SwatchPAY! wird dank Online-Aktivierung einfacher

SwatchPAY! wird dank Online-Aktivierung einfacher

Biel – Künftig können Kunden ihre SwatchPAY! nicht nur online bestellen, sondern sie auch auf swatch.com aktivieren. Eine Aktivierung im Swatch Store oder die SwatchPAY! Box zum Aktivieren nach Haus schicken zu lassen sind nicht mehr vonnöten. Am Bezahlvorgang ändert sich nichts: Zum Bezahlen einfach die Uhr vor das Zahlungsgerät halten und auf das akustische Signal warten.

SwatchPAY! funktioniert mit Mastercard und Visa und bietet so verschiedene Zahlungsoptionen.

Schnelle und einfache Online-Aktivierung
Der Kunde wählt sein SwatchPAY! Lieblingsmodell im Swatch-Online-Shop aus und legt es mit der Option «Mit Aktivierung» in den Warenkorb. Nach Abschluss des Kaufs wird der Kunde auf die Aktivierungsseite von SwatchPAY! umgeleitet. Dort erstellt er ein Konto und gibt seine Zahlungskartendaten ein. Das sind die Angaben zu seiner Mastercard oder Visa-Karte (Kreditkarte, Debit-Karte oder Prepaid-Karte). Weitere Informationen zu den wählbaren Karten sind hier.

Der Kunde bekommt seine konfigurierte, aus Sicherheitsgründen noch gesperrte, Uhr dann zugesendet. Zum Entsperren der Uhr lädt der Kunde die SwatchPAY! App auf sein Smartphone, gibt den Identifizierungscode ein und authentifiziert sich. Und schon ist die Uhr einsatzbereit! Kunden, die ein Android-Smartphone besitzen, können ihre SwatchPAY! selbst aktivieren. Das ist ganz einfach: Lieblingsmodell online oder in einem Swatch Store kaufen, die SwatchPAY! App auf dem Smartphone öffnen, die Aktivierungsoption auswählen und die Uhr auf dem Telefon platzieren, um die Aktivierung zu starten.

Zusammenarbeit mit Autix und wearonize
Für die Umsetzung dieses Projekts hat Swatch mit Autix und wearonize zusammengearbeitet. Die beiden Schweizer Technologieunternehmen haben sich auf die Automatisierung beziehungsweise auf die Entwicklung von elektronischen Zahlungslösungen spezialisiert und sind auf diesen Gebieten führend.

Bezahlung auch ohne aufgeladene Batterie
Die kontaktlose Bezahlungstechnologie SwatchPAY! ist mit einem NFC-Chip ausgestattet, der hinter dem Zifferblatt verborgen ist. Das Lesegerät tauscht die Zahlungsinformationen mit dem Chip der Uhr aus, fertig. Das Zahlgerät liefert die für die Transaktion benötigte Energie. Im Gegensatz zum Smartphone kann also selbst mit einer Uhr ohne aufgeladene Batterie bezahlt werden. Genauso wie die anderen Swatch-Modelle ist auch die SwatchPAY! bis zu 30 Meter Tiefe wasserdicht. Bei Verlust oder Diebstahl kann die SwatchPAY! mit nur einem Klick in der App gesperrt oder die gespeicherte Zahlkarte entfernt werden. (Swatch/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.