Philippe Jordan ab 2020 Musikdirektor der Wiener Staatsoper

Philippe Jordan
Der Schweizer Dirigent Philippe Jordan. (Foto: Philippe Jordan/Copyright: Philippe Gontier)

Wien – Der Schweizer Dirigent Philippe Jordan wird neuer Musikdirektor der Wiener Staatsoper. Neben der Leitung von Neuproduktionen und Repertoire-Vorstellungen wird Jordan als Mitglied der Direktion den gesamten musikalischen Bereich des Hauses leiten und strukturell mitgestalten.

Philippe Jordan, geboren 1974 in Zürich, ist Musikdirektor an der Opéra national de Paris und Chefdirigent der Wiener Symphoniker. Seine Laufbahn begann er mit 20 Jahren als Kapellmeister am Stadttheater Ulm. 1998 wechselte er als Assistent Daniel Barenboims und Kapellmeister an die Berliner Lindenoper, 2001 bis 2004 war er Chefdirigent der Oper Graz. 2006 bis 2010 kehrte Philippe Jordan als Principal Guest Conductor an die Staatsoper unter den Linden nach Berlin zurück. Ab 2009 übernahm er die musikalische Leitung der Pariser Oper sowie 2014 den Chefposten bei den Wiener Symphonikern.

Zusätzlich zu seinen leitenden Positionen gastierte Philippe Jordan an allen grossen Opernhäusern und Festivals der Welt: Metropolitan Opera New York, Royal Opera House London, Teatro alla Scala Mailand, Bayerische Staatsoper München, Opernhaus Zürich, Festspielhaus Baden-Baden, Bayreuther Festspiele, Salzburger Festspiele, Festival d‘Aix-en-Provence, Glyndebourne Festival u.a.m.

Als Konzertdirigent arbeitete er u. a. mit den Wiener Philharmonikern, den Berliner Philharmonikern, der Staatskapelle Berlin, dem Orchestre philharmonique de Radio France, dem Philharmonia Orchestra London, dem Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, dem Orchestre de la Suisse Romande, dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem Chamber Orchestra of Europe, dem Mahler Chamber Orchestra, dem Gustav Mahler Jugendorchester, dem Radio-Symphonieorchester Wien und dem Mozarteumorchester Salzburg zusammen. In Nordamerika dirigierte er bisher neben vielen anderen die Sinfonieorchester von Chicago, Cleveland, Philadelphia, New York, San Francisco, Los Angeles, Washington. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.