Renault und Airbus kooperieren bei Forschung zu Elektrifizierung

Renault und Airbus kooperieren bei Forschung zu Elektrifizierung
(Bild: Renault/Airbus)

Toulouse – Airbus und die Renault Group haben eine Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft vereinbart, um die Elektrifizierungspläne der jeweiligen Produktpalette zu beschleunigen. Die Partnerschaft wird Airbus bei der Entwicklung künftiger Hybrid-Elektro-Flugzeuge unterstützen.

Im Rahmen der Partnerschaft werden die Ingenieurteams von Airbus und der Renault Group gemeinsam Technologien zur Energiespeicherung entwickeln, die nach wie vor die grösste Herausforderung bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen mit grosser Reichweite darstellen. Die Kooperation wird sich vor allem auf die Optimierung des Energiemanagements und ein geringeres Batteriegewicht konzentrieren. Dazu kommt der Wechsel von der aktuellen Zellchemie auf Lithium-Ionen-Basis hin zu Feststoffbatterien, die bis 2030 die doppelte Energiedichte erreichen könnten.

Darüber hinaus steht auch der gesamte Lebenszyklus künftiger Batterien im Fokus. Von der Herstellung bis zur Recyclingfähigkeit werden die Kooperationspartner den gesamten Kohlenstoff-Fussabdruck der künftigen Batteriekonzepte untersuchen. Die technologische Partnerschaft von Airbus und der Renault Group soll dazu beitragen, dass sowohl der Automobil- als auch der Luftfahrtsektor bis 2050 netto emissionsfrei werden. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.