Schimpansen-Gemälde von Banksy für Rekordpreis verkauft

Schimpansen-Gemälde von Banksy für Rekordpreis verkauft
Banksys Werk wurde für mehr als das Fünffache des Schätzwertes versteigert. (Foto: Sotheby's/Twitter)

London – Ein teures Bild zur Zeit: Banksys Gemälde „Devolved Parliament“, das Schimpansen im britischen Parlament zeigt, hat den bisherigen Rekordpreis für ein Werk des britischen Künstlers pulverisiert.

Das grösste bekannte Banksy-Gemälde ist für mehr als elf Millionen Euro verkauft worden. Das Londoner Auktionshaus Sotheby’s gab den Verkaufspreis für das Werk mit dem Titel „Devolved Parliament“ (etwa: „Delegiertes Parlament“) auf seiner Internetseite am Donnerstagabend mit rund 9,8 Millionen Pfund (11,06 Millionen Euro) an. Das Gemälde zeigt das britische Unterhaus voll besetzt mit Schimpansen. Zu dem Käufer, der nach einem 13-minütigen Bieterwettkampf den Zuschlag erhielt, gab es keine Angaben.

„Unabhängig davon, auf welcher Seite man in der Brexit-Debatte steht, gibt es keinen Zweifel, dass dieses Werk heute relevanter ist als jemals zuvor“, hatte das Auktionhaus vor der Versteigerung erklärt. Banksy habe die „kompliziertesten politischen Situationen der Gesellschaft“ in nur einem einzigen Bild destilliert, sagte Alex Branczik, der bei Sotheby’s für zeitgenössische europäische Kunst verantwortlich ist.

Lesen Sie den ganzen Beitrag auf SPIEGEL ONLINE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.