Startschuss für das House of Switzerland in Pyeongchang

House of Switzerland
(© EDA/Präsenz Schweiz)

Pyeongchang – Zwei Tage vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Südkorea öffnet das House of Switzerland heute seine Tore. Das von Präsenz Schweiz organisierte Schweizer Gästehaus ist der Treffpunkt in Pyeongchang für die Schweizer Athletinnen und Athleten, ihre Fans und Sportbegeisterte aus aller Welt. Ausserdem wird die Plattform in Zusammenarbeit mit Partnern aus dem öffentlichen und privaten Sektor genutzt, um die Schweiz der südkoreanischen und internationalen Öffentlichkeit als sportliches, innovatives und touristisch attraktives Land zu präsentieren.

Als eines der wenigen Nationenhäuser offen für alle bietet das House of Switzerland einen pulsierenden Treffpunkt in Pyeongchang. Der Standort in nächster Nähe des Olympischen Dorfes und des Austragungsortes der technischen alpinen Disziplinen sowie direkt unterhalb der Skipiste, die auch während der Spiele für die Touristen offen ist, garantiert der Schweiz maximale Sichtbarkeit.

TV- und Radio-Studios der SRG
In Zusammenarbeit mit dem Partner Swiss Olympic treffen sich hier das Schweizer Olympia-Team und seine Fans, Sportbegeisterte aller Nationen und Medienschaffende, um die Wettkämpfe zu verfolgen und die Medaillengewinne der Schweizer Athletinnen und Athleten zu feiern. Auch die TV- und Radio-Studios der SRG sind im House of Switzerland untergebracht.

Auf 1400 Quadratmetern bietet das House of Switzerland den rund 100‘000 erwarteten Besucherinnen und Besuchern ein Restaurant mit Schweizer Spezialitäten, zwei Shops und einen attraktiven Aussenbereich mit einem grossen Bildschirm für das Verfolgen der Wettkämpfe, einer Après-Ski-Bar und einem Schweizer Markt aus sechs traditionellen Chalets, in denen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern aus dem öffentlichen und privaten Sektor die touristische, kulinarische und innovative Schweiz präsentiert wird. Im Restaurant werden unter anderem Raclette, Fondue, Trockenfleisch, Rösti und Schweizer Wein angeboten. Die Holzkonstruktion der beiden Haupthäuser kam bereits an den Spielen in Rio zum Einsatz.

Sion 2026 präsentiert sich
Auch Sion 2026 nutzt die Plattform mit einem Auftritt in einem der Chalets um seine Kandidatur zu präsentieren.

Das Budget für den Auftritt der Schweiz beläuft sich auf 3,3 Millionen Schweizer Franken und wird im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft zu einem Drittel durch Dritte finanziert. Während der Paralympischen Spiele vom 9. bis 18. März 2018 wird die Schweiz zusammen mit Deutschland und Österreich in einem gemeinsamen „Alpenhaus“ einen Auftritt haben. (mc/pg)

Präsenz Schweiz 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.