Swiss weitet Zusammenarbeit mit AirPortr auf den Flughafen Zürich aus

Swiss
(Foto: Swiss)

Zürich – Nach einer erfolgreichen Testphase des neuen Smart-Baggage-Services am Flughafen Genf weitet Swiss die Partnerschaft mit AirPortr auf den Flughafen Zürich aus und bietet die Dienstleistung in der gesamten Schweiz an. Swiss-Gäste, die vom Flughafen Zürich abfliegen, können ihr Gepäck mit dem sicheren AirPortr-Service von zu Hause oder ihrer Unterkunft abholen, zum Flughafen transportieren und für ihren Flug einchecken lassen. Bei der Ankunft am Flughafen Zürich wird das Gepäck an der Gepäckausgabe abgeholt und an die Endadresse geliefert.

Durch Auswahl der AirPortr-Option auf www.swiss.com können Kunden ihr Gepäck bis zu 23 Stunden vor Abflug von zu Hause oder von ihrer Unterkunft abholen lassen. Fluggäste müssen lediglich online einchecken. Die Bordkarte wird bei der Abholung überprüft, anschliessend wird das Gepäck versiegelt, um einen sicheren Transport zum Abflughafen zu gewährleisten, wo es den üblichen Sicherheitskontrollen unterzogen wird. Die Koffer werden nach der Landung ganz normal am Gepäckband abgeholt.

Wer den Ankunftsservice in Anspruch nimmt, füllt online eine elektronische Zollerklärung aus, die es AirPortr ermöglicht, das Gepäck des Fluggastes am Gepäckband abzuholen, durch den Zoll zu bringen und an die angegebene Adresse in der Schweiz zu liefern. Kunden werden bei jedem Schritt per E-Mail und SMS auf dem Laufenden gehalten. Sie können ihr Gepäck jederzeit über die Web-App von AirPortr nachverfolgen und erhalten digitale Kopien ihrer Gepäckquittungen.

Eine einfachere Anreise zum Flughafen – auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Der AirPortr-Service spart Reisenden viel Zeit und Aufwand. Sie können ohne Gepäck zu ihrem Abflughafen reisen, Check-in-Schlangen überspringen und direkt die Sicherheitskontrolle passieren. Bei einem Flug nach Zürich brauchen Fluggäste nicht auf ihr Gepäck in der Gepäckhalle zu warten, sondern können direkt zu ihrem Zielort weiterreisen.

Das Reisen ohne Gepäck macht Reisende auch mobiler und erschliesst die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel für diejenigen, die dies vorher nicht in Betracht gezogen hätten. Eine kürzlich durchgeführte AirPortr-Studie in Grossbritannien hat gezeigt, dass etwa 66 Prozent der AirPortr-Nutzer vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel umgestiegen sind, weil sie vom Gepäcktransport befreit waren.

Der Preis für den AirPortr-Service richtet sich nach dem Abhol- und Lieferort und reicht von 39.00 Franken für zwei Gepäckstücke in Zürich bis zu 69.00 Franken in flughafenferneren Gebieten. Der Service ist für alle Swiss-Flüge verfügbar und kann online unter www.swiss.com gebucht werden. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.