Tui will Zahl der Tui-Blue-Hotels mehr als verdreifachen

Tui will Zahl der Tui-Blue-Hotels mehr als verdreifachen

Dubai – Der weltgrösste Reisekonzern Tui will seine Hotelkette Tui Blue in den kommenden Jahren kräftig ausbauen. Geplant sei eine Erweiterung auf mehr als 300 Häuser, teilte das Unternehmen aus Hannover am Montag in Dubai mit. Derzeit kommt die Kette laut einer Sprecherin auf 96 Hotels, hauptsächlich in Badeferien-Destinationen wie Griechenland, Spanien oder der Türkei.

Als Standorte hat das Management vor allem Südostasien, China, Afrika und den Nahen Osten im Fokus. Wann die Marke von 300 Hotels geknackt werden soll, liess der Konzern auf Nachfrage offen.

Bei der Erweiterung setzt der Konzern weniger auf Neubauten in eigener Regie. Er will viele Häuser über Managementverträge führen oder von Franchisenehmern betreiben lassen. Dabei kann Tui auch bereits bestehende Hotels auf seine eigene Marke umflaggen.

Milliardenschwerer Schuldenberg
Der Reisekonzern sitzt infolge der Corona-Krise und der Rettung durch den deutschen Staat auf einem milliardenschweren Schuldenberg. Um neue Hotels leichter finanzieren zu können, hat er auch einen Hotelfonds aufgelegt. Über diesen sollen sich professionelle Investoren wie Pensionskassen und Versicherer an Immobilien der Robinson Clubs und Tui Blue beteiligen können. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.