Unbeschwert in die Ferien – auch mit Behinderung

Rollstuhl
(Foto: Dickmatz/pixelio.de)

Zürich – Menschen mit Behinderungen finden im neuen Procap-Ferienkatalog zahlreiche Individual- und Gruppenreisen, die optimal auf die Bedürfnisse von Menschen mit Handicap zugeschnitten sind.

Procap Reisen ist seit über 20 Jahren spezialisiert auf Reisen und Ferien für Menschen mit Handicap. „Dank unserer langjährigen Erfahrung können wir mit viel Know-How auf die spezifischen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen eingehen“, so Helena Bigler, Leiterin des Reisebüros. Dazu gehört die Vermittlung von sorgfältig ausgewählten und geschulten Personen, die Menschen mit einer Behinderung während der gesamten Dauer der Reise unterstützen.

Stressfreier und unbeschwerter Ferienaufenthalt
Für viele Menschen mit Handicap ist auch die Zugänglichkeit der Hotelanlagen ein wichtiger Faktor. Die Reisefachleute von Procap rekognoszieren deshalb alle im Ferienkatalog aufgeführten Hotels. Sie überprüfen die Zimmer und Hotelanlagen auf ihre Rollstuhlgängigkeit hin. Sie messen Türbreiten und Nasszellen aus, kontrollieren, ob die Poolanlagen einen Poollift haben und der Zugang zum Meer gewährleistet ist. Die Reisefachleute klären auch ab, wie der Transfer zum Hotel mit dem Rollstuhl möglich ist. „So gewährleisten wir, dass der Aufenthalt für die Gäste möglichst stressfrei und unbeschwert ist“, erklärt Bigler.

Vielseitiges Angebot
Für Individualreisende führt der Ferienkatalog 2017 neue Destinationen in Süditalien auf, etwa in Sizilien, Apulien und Sardinien. Aber auch Gruppenreisende kommen auf ihre Rechnung. Im Angebot sind beispielsweise betreute Badeferien auf den Kanarischen Inseln, auf Mallorca, in Italien und Spanien sowie Rundreisen in Vietnam, Andalusien und Marokko. In der Schweiz bietet Procap aktiveren Gästen neben Wander- und Veloferien neu eine Tanz- und Kreativwoche sowie ein Yogaweekend an. Für Kunden, die es eher gemütlich mögen, gibt es zahlreiche Erholungsangebote.

Freiwilliges Engagement
Ohne die vielen Freiwilligen, die für Procap Reisen die Gruppenreisen begleiten, wäre das umfassende Ferienangebot für Menschen mit Handicap nicht denkbar. 2016 haben freiwillige Ferienbegleiter/-innen bei insgesamt 549 Einsätzen rund 63’000 Stunden Einsatz geleistet. Dies entspricht einem Arbeitsvolumen von 31 Vollzeitstellen. Dank diesem Engagement konnten sich weit über 1000 Menschen mit Behinderungen ihre Ferienträume erfüllen.

Buchungen auch für Menschen ohne Handicap
Procap freut sich auch über Buchungen von Personen ohne Behinderung. Damit werden die Reisen für Menschen mit Handicap solidarisch unterstützt. Procap bietet alle Angebote der renommierten Schweizer Reiseveranstalter zu den üblichen Preisen an. Procap Reisen ist Mitglied des Schweizerischen Reise-Verbandes SRV.

Download Ferienkatalog 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.