Weitere Acts für Zermatt Unplugged 2022 bestätigt

Zermatt Unplugged
(Bild: zvg)

Zermatt – Die Atmosphäre von Zermatt am Ende des Winters und die ganze Feriendestination voller Musik – dieses Jahr lässt sich das am Zermatt Unplugged Festival (5.–9. April 2022) wieder erleben. Nun ist auch das Line-up für die Hauptbühnen komplett: Snow Patrol, Aloe Blacc und Edoardo Bennato ergänzen das Programm auf der Zeltbühne und im The Alex.

Neben Nena, Radiohead-Frontmann Thom Yorke, Ellie Goulding und zahlreichen aussergewöhnlichen Akustik-Acts wird die nordirisch-schottische Rockband Snow Patrol das Publikum in einen musikalischen Schwebezustand versetzen. Im grossen Festivalzelt mitten im Dorf lässt die Band um Songwriter Gary Lightbody ihre bewegenden Balladen und melodischen Songs aus inzwischen über 20 Jahren Bandgeschichte «unplugged» erklingen – von den internationalen Erfolgsalben «Eyes Open» oder «Final Straw» bis zur neuen Single «Reaching out to you». Letztere entstand während des Lockdowns live auf Instagram.

Wie breit das Spektrum des Zermatt Unplugged Festivals ist, zeigt ein Blick auf diese beiden Main Acts: Ein halbes Jahrhundert steht Edoardo Bennato, eine Ikone der italienischen Rockmusik, bereits auf der Bühne. Bereits in den 1980ern füllte der Neapolitaner mit Gitarre, Tamburin und Kazoo ganze Stadien, wurde in den 90ern mit der WM-Hymne «Un’estate italiana» mit Gianna Nannini weltberühmt und ist immer noch auf Tour. In Zermatt lässt sich der «Cantautore», der 2020 das Album «Non c’è» veröffentlicht hat, von einem Streichquartett begleiten.

Mit amerikanischem Soul ist hingegen Aloe Blacc bekannt geworden. Er kehrt nach Zermatt zurück, denn als Superstar mit den Songs «Good Things» und «I Need A Dollar» war er bereits 2012 an das damals noch junge Festival gereist und 2014 auf einer erneuten Erfolgswelle nach Zermatt zurückgekehrt – genau am Tag, als er mit «The Man» Platz 1 der britischen Single-Charts erreichte. 2022 präsentiert er neben seinen grössten Hits Songs vom 2020er Album «All Love Everything» in der intimen Bühnen-Atmosphäre des The Alex. (mc/pg)

Zermatt Unplugged

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.