«Wilder» – Die zweite Staffel

«Wilder» – Die zweite Staffel
Wieder gemeinsam in Aktion: Marcus Signer (Manfred Kägi), Sarah Spale (Rosa Wilder). (Copyright: SRF/Pascal Mora)

Zürich – Am Dienstag, 7. Januar 2020, ist es so weit: SRF zeigt die zweite Staffel der erfolgreichen Krimiserie «Wilder». Dieses Mal zieht es Rosa Wilder an einen abgeschiedenen Tatort im Jura, wo sie gleich auf drei Tote trifft.

Rosa Wilder bekommt es gleich mit drei Toten auf einmal zu tun. Im Morgengrauen wird sie an einen abgelegenen Tatort im Jura gerufen. Die Opfer verbindet wenig, ausser dass sie am Vorabend beim Jubiläumsfest der ortsansässigen Sägerei waren. Und auch ein unverhofft auftauchender Zeuge des Verbrechens bringt kein Licht ins Dunkel der Ermittlungen. Stattdessen kehrt mit ihm ein Teil aus Rosas Vergangenheit zurück, die sie so gerne hinter sich lassen würde. Tief dringt Rosa auch diesmal in die Geheimnisse einer abgeschiedenen Welt ein.

Gedreht wurden die sechs Folgen der SRF-Serie in zwei Drehblöcken vom 6. September bis 3. November 2018 und vom 19. November bis 19. Dezember 2018 im Jura und in Biel.

Neben Sarah Spale als Kantonspolizistin Rosa Wilder und Marcus Signer als Bundeskriminalbeamter Manfred Kägi gibt es ein Wiedersehen mit Andreas Matti und Ruth Schwegler als Rosas Eltern. Doro Müggler und Gilles Marti werden als Schwester und Neffe von Kägi zu sehen sein. In grossen Rollen treten Ueli Jäggi als Patron der Sägerei Mulliger und Manuela Biedermann als Dorfpolizistin auf. In weiteren Nebenrollen sind Nikola Weisse, Pascal Ulli und viele andere zu sehen.

«Wilder» ist eine Koproduktion von SRF, Panimage und der C-Films AG. (SRF/mc/ps)

srf.ch/wilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.