Zeit für die Unsterbliche Geliebte

Zeit für die Unsterbliche Geliebte
Die neuen Nomos-Modelle in vier Farben – Tetra Unsterbliche Geliebte, Tetra Ode an die Freude, Tetra Götterfunken und Tetra Fidelio (Foto: zvg)

Glashütte – Götterfunken, Ode an die Freude, Unsterbliche Geliebte, Fidelio: Das sind die Namen der vier neuen Versionen von Modell Tetra, dem quadratischen Uhrenklassiker der Manufaktur Nomos Glashütte.

Nomos Tetra, vielfach prämiert und eine der ältesten und bekanntesten mechanischen Armbanduhren made in Germany, gibt es nun erstmals in den vier Farben Kupfer (Tetra Götterfunken), Olivgrün (Tetra Ode an die Freude), Türkis (Tetra Unsterbliche Geliebte) und Dunkelblau (Tetra Fidelio). Alle vier arbeiten mit Nomos-Handaufzugswerk Alpha, dem bewährten und meistgebauten Präzisionskaliber der Manufaktur. Durch den Boden aus Saphirglas kann man es bei seiner Arbeit beobachten.

Ein harmonisches Quartett
Und ihre Namen? Verweisen auf einen Mann, der – wie Nomos, wie Glashütte – für bestes Made in Germany, Qualitätsversessenheit und Zeitlosigkeit steht: Ludwig van Beethoven. Der Geburtstag des berühmten Komponisten jährt sich im Herbst 2020 zum 250. Mal. Sein Werk ist damit tatsächlich noch ein bisschen älter als die Glashütter Tradition: Die Uhrmacherei an diesem weltbekannten Ort für feine Uhren wird dieses Jahr 175 Jahre alt.

Tradition haben bei Nomos Glashütte auch die farbigen Tetra-Serien: Seit vielen Jahren sind die – jeweils nur für bestimmte Zeit gefertigten – Damenuhren in aktuellen wie zeitlosen Farben begehrte Schmuckstücke und Sammlerobjekte. (Nomos Glashütte/mc/kbo)

Nomos Glashütte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.