ZKO: Anoushka Shankar und Manu Delago zu Gast in Zürich

Anoushka Shankar
Anoushka Shankar. (Foto: Yuval Hen)

Zürich – Ein ganz und gar nicht alltägliches Konzert-Ereignis: Anoushka Shankar, die Tochter des legendären Ravi Shankar, gilt als eine der erfolgreichsten Sitarspielerinnen der Welt. Am 20. September 2017 kommt sie gemeinsam mit dem österreichischen Perkussionisten, Hangspieler und Komponisten Manu Delago nach Zürich ins Schauspielhaus Pfauen. Zusammen mit dem Zürcher Kammerorchester spielen sie Werke zwischen Pop, E-Musik und Klassik.

Die beiden Ausnahmekünstler entdeckten ihre gemeinschaftliche Begeisterung für Musik, die keinem eingefahrenen Schema folgt, ursprünglich bei ungezwungenen Hang- und Sitar-Sessions in ihren Londoner Wohnzimmern. Daraus hat sich über die Jahre eine produktive und innovative musikalische Zusammenarbeit entwickelt.

Einen Auszug davon präsentieren die beiden, unter der Leitung von Konzertmeister Willi Zimmermann, am 20. September im Schauspielhaus Zürich, Pfauen. Während die Sitarspielerin Shankar klassisch-indisch geprägt ist, spielt Manu Delago quasi auf einer Neuerfindung. Das Hang, eine Art Trommel-Halbkugel aus Stahlblech, wurde in Bern erfunden und kam 2000 erstmals auf den Markt. Für den Österreicher ist das Instrument die Definition von musikalischer Freiheit: «Das Hang hat keine wirkliche Tradition, trägt keinen historischen Ballast mit sich. Das bedeutet für mich, dass ich mich mit dem Hang quasi in einem offenen Raum bewege, in den ich jeden einladen kann.» Das Publikum darf also gespannt sein auf eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne. (ZKO/mc/pg)

Tickets
• Billettkasse ZKO (Mo – Fr, 11 – 17 Uhr), Seefeldstrasse 305, 8008 Zürich, Tel. 044 388 36 00, [email protected]
• Theaterkasse Schauspielhaus, Tel. 044 258 77 77, [email protected]
www.zko.ch, www.starticket.ch und an allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.