ZKO: Silvester- und Neujahrsgala mit Galliano und Kasarova

ZKO
Sängerin Vesselina Kasarova und Akkordeonist Richard Galliano. (Foto: zvg)

Zürich – Eine Grande Dame der Opernszene und der Erfinder einer neuen Tango-Stilrichtung sind die diesjährigen Silvester-Star-Gäste des Zürcher Kammerorchesters: Die Sängerin Vesselina Kasarova und der Akkordeonist Richard Galliano lassen musikalisch die Korken knallen. Am 31. Dezember im KKL Luzern sowie am 1. Januar in der Tonhalle Maag Zürich präsentieren die beiden Auszüge aus einer grossen Oper, argentinischen Tango und neapolitanische Volkslieder.

Unter der Leitung von Willi Zimmermann, dem Konzertmeister des ZKO, werden Musikstücke aus unterschiedlichen Genres zu einem stimmungsvollen Ganzen zusammengetragen.

Richard Galliano, der grossartige Musiker aus Frankreich, zaubert Töne aus dem Akkordeon, die keiner für möglich hält. Er flirtet mit Tango, Salsa, Chanson oder Klassik. Wenn er auf der Bühne steht, liegen argentinische Klänge in der Luft. Im Rahmen der ZKO-Konzerte zum Jahreswechsel trifft er nun auf Vesselina Kasarova. Ihre Karriere lancierte sie als 24-Jährige am Zürcher Opernhaus, wo sie über die Jahre zum Weltstar und Publikumsliebling avancierte. In ihrer langen Karriere hat sie an allen bedeutenden Opernhäusern der Welt gesungen. Zwei unterschiedliche Künstler, die gemeinsam mit dem ZKO vom alten ins neue Jahr singen, spielen und tanzen. (ZKO/mc/pg)

ZKO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.