ZKO: Star-Quintett für Zürich

ZKO: Star-Quintett für Zürich
Daniel Hope. (Foto Nicolas Zonvi)

Zürich – Am 16. Januar können sich Besucher des Maag-Areals auf eine Begegnung der Kulturen freuen. ZKO Music Director Daniel Hope versammelt zum Jahresauftakt Aufsehen erregende Gast-Solisten auf einer Bühne: Mit Daishin Kashimoto, Amihai Grosz, Claudio Bohórquez und David Greilsammer wird Kammermusik von Beethoven, Schumann und Brahms neu definiert.

Zürich – Fünf starke Virtuosen gehen ihren ganz eigenen Weg mit den Werken von Beethoven, Schumann und Brahms und teilen einen Abend lang die Bühne. Neben Daniel Hope, dem Music Director des ZKO, wird auch Daishin Kashimoto zur Geige greifen. 2009 wurde der Japaner mit gerade mal 30 Jahren Erster Konzertmeister der Berliner Philharmoniker. Er bringt den israelischen Bratschisten Amihai Grosz, ebenfalls Stimmführer bei den Berliner Philharmonikern, mit nach Zürich. Das Cello spielt Claudio Bohórquez. Der in Deutschland geborene Musiker mit peruanisch-uruguayischer Abstammung feiert als Solist grosse Erfolge. David Greilsammer ist wohl am bekanntesten für seine Ader, kreative Konzerte zu inszenieren. Der israelische Pianist begeistert auf der ganzen Welt mit seinem brillanten und sensiblen Klavierspiel und mit seinen aussergewöhnlichen Programmkonzeptionen.

Daniel Hope ist voller Vorfreude auf den einmaligen Konzertabend, der fünf Charaktere vereint, die allesamt ein grosses Mass an Temperament, Leidenschaft und Präzision mitbringen: «Es sind nicht nur grandiose Kammermusiker, sondern auch wunderbare Freunde und Kollegen und ich bin so stolz, diese einmalige musikalische Kombination in Zürich präsentieren zu dürfen». (ZKO/mc/ps)

Veranstaltungsinformationen
Dienstag, 16. Januar 2018, 19.30 Uhr – Maag-Areal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.