AgaNola: Vorsorge – Neue Anlageperspektiven durch Abschied von der Vollkasko-Mentalität

Joe Bättig
Von Joe Bättig, Vorsorgeexperte und Vizepräsident des Verwaltungsrats von AgaNola AG. (Foto: AgaNola)

Päffikon SZ – Lange Jahre hatte das Schweizerische Vorsorgesystem jeglichen Widrigkeiten in der Finanz- und Wirtschaftswelt wie ein Bollwerk getrotzt. Eine sich verändernde Altersstruktur – bei stagnierenden Geburtenzahlen werden wir immer älter – und ein durch die Tief- und Negativzins-Ära verursachtes herausforderndes Anlageumfeld haben jedoch unser weltweit bewundertes, auf drei Säulen basiertes Vorsorgesystem zu einem Reformfall gemacht. Dass es sich nicht um Angstmacherei handelt und konkreter Reformbedarf besteht, wurde spätestens durch das Projekt „Vorsorge 2020“ deutlich. Doch wer glaubte, dass mit dem Ablehnen dieses Vorschlags durch das Stimmvolk die Notwendigkeit auf Reform hinfällig geworden wäre, wurde jüngst durch den Axa-Abschied von der Vollversicherung erneut aufgerüttelt. Die Botschaft war klar. Auch wenn die Politik keine Lösung herbeigeführt, gehen die Vorsorgeanbieter ihren eigenen Weg.

Befreiungsschlag mit Risiken – und Chancen
Dem Axa-Vorstoss, bei dem bestehende Vollversicherungen auf Anfang 2019 in drei teilautonome Sammelstiftungen transferiert werden, kommt einem Befreiungsschlag für den Anbieter gleich und könnte in der Branche durchaus Schule machen. Mit diesem Schritt löst sich Axa teilweise aus den vom Gesetzgeber vorgegebenen Fesseln und lockert die Risikovorgaben. Ohne mich als Augur profilieren zu wollen – in 2015 habe ich in einem NZZ-Beitrag das Ende der Vollkasko-Produkte wie der klassischen Lebensversicherung vorausgesagt und in einem von kmuRUNDSCHAU organisierten Vorsorge-Roundtable die attraktive Form der Pooling-Lösungen bei Pensionskassen als unverzichtbare Lösung prognostiziert. Der Handlungsbedarf ist allzu offensichtlich.

Mut zu mehr Risiko
Was sind die Vorteile von teilautonomen Stiftungen? Eine teilautonome Stiftung kann höhere Anlagerisiken eingehen, was aufgrund des langfristigen Anlagehorizonts bei der Vorsorge gerechtfertigt ist. Für Kunden interessant ist, dass sie bei den teilautonomen Stiftungen im Vergleich mit der heutigen Vollversicherung signifikant tiefere Risikoprämien für das Todesfall- und Invaliditätsrisiko bezahlen. Zudem sind die Renditeperspektiven mit einer wesentlich höheren Aktienquote als bei der Vollversicherung wesentlich höher.

Professionalisierung im Anlage- und Risikomanagement
Die Konsolidierung, Neuordnung und Zusammenlegung von zu verwaltenden Vermögen im Sinne der Effizienzsteigerung sind ein probates Mittel, ein grosses und ein noch längst nicht ausgeschöpftes Potenzial liegt aber auch in der Professionalisierung der Anlagegremien. Noch immer wird in Anlage- und Entscheidungsgremien laienhaft über die Anlagestrategie befunden. Doch für eine zukunftsfähige Investmentstrategie braucht es im Zeitalter der Spezialisierung Profis, die passende Anlageinstrumente und Risiko Management Tools bestens kennen und einsetzen. Risiken sind per se nicht schlecht, man muss nur wissen, wie man sie managen kann.

Kooperationen gehören die Zukunft
Um die gewaltigen aber lösbaren Herausforderungen in der Vorsorge in den Griff zu bekommen bedarf es einer konzertierten Anstrengung aller Beteiligten – Gesetzgeber, Vorsorgeeinrichtungen und Profis auf der Anlageseite. Seit jeher in der Vorsorgewelt zuhause hat mich immer die „andere Seite“, die der Asset und Portfolio Manager interessiert. Mit dem Eintritt in den Verwaltungsrat der AgaNola AG konnte ich mein Know-how aus der Vorsorgewelt in das Asset und Portfolio Management einbringen. In 2016 und 2017 haben wir im Rahmen einer strategischen Kooperation mit Credit Suisse Asset Management Fonds im Bereich Fixed Income erfolgreich zusammengelegt und so die Professionalisierung erhöht und Gebühren gesenkt.

Mein Fazit: Durch Mut zu weniger Regulierung, einem professionellen Management von Risiken und der Schaffung von vernünftigen Rahmenbedingungen auf der Anlageseite lassen sich nachhaltig wieder vernünftige Renditen erzielen. (AgaNola/mc/ps)

AgaNola

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.