Schweizer Markt für Apps in Bewegung

Apps

Zürich – Deloitte hat die Trends des Jahres 2013 in Technologie, Medien und Telekommunikation untersucht: Die neue Netzwerktechnologie LTE ist im Kommen, der Computer lebt weiter und die kostenbewussten Schweizer Smartphone-Nutzer können sich auf «All you can app»-Tarife freuen.

Wie der Technologie, Medien und Telekommunikation (TMT)-Report 2013 des Prüfungs- und Beratungsunternehmens Deloitte aufzeigt, wird sich der TMT-Markt im Jahr 2013 – auch in der Schweiz – weiter differenzieren.

LTE startet durch 
Die Netzwerktechnologie LTE (Long Term Evolution) fristete bis heute eher ein Nischendasein. Im Jahr 2013 wird sie voraussichtlich einen kräftigen Schub erfahren. Im Mittelpunkt stehen neben mehr Endgeräten auch neue Content-Angebote, die zusammen mit der schnelleren Datenübertragung das Nutzererlebnis verbessern. Franco Monti, Leiter TMT bei Deloitte in der Schweiz, erklärt: „Wir erwarten in den nächsten 12 Monaten in der Schweiz eine explosive Beschleunigung der mobilen «on-the-go»-Internetnutzung. Wir brauchen die qualitativ hochstehende LTE-Datenautobahn, um permanent online sein zu können.“

Der PC lebt  
„Der häufig totgesagte Computer leb weiter“, so Monti. „Wir befinden uns nach wie vor in einer PC-Ära. Auch im Jahr 2013 werden über 80 Prozent des Internet-Traffic von konventionellen Desktops und Laptops ausgehen. Obwohl die Verkäufe von Smartphones und Tablets stark gestiegen sind, surfen wir noch immer am liebsten mit dem Computer im Internet – nicht nur geschäftlich, sondern auch privat.“ Entsprechend stabil präsentieren sich die PC Verkäufe – und werden es voraussichtlich 2013 bleiben.

«All you can app»  
In der intelligenten Vermarktung mobiler Dienste und Infrastrukturen erkennt der TMT-Report von Deloitte ein weiteres, grosses Thema. Franco Monti sieht in der Schweiz bezüglich der «All you can app»-Tarife viel Potential. „Wir gehen davon aus, dass die Mehrheit der Schweizer Smartphone-User Interesse an Pauschaltarifen hat. Weltweit, so unsere Schätzung, werden 2013 etwa 100 Mobilfunkanbieter solche Flatrates für bestimmte mobile Anwendungen anbieten.“ Diese Flatrates sind besonders für kostenbewusste Nutzer interessant, wobei ihre Kosten stark variieren. Franco Monti dazu: „Diese Veränderungen sind eine grosse Chance für Anbieter von Smartphone-Dienstleistungen in der Schweiz, insbesondere für App-Entwickler. Sie müssen ihre Angebote jetzt aber schnellstmöglich an die neuen Kundenbedürfnisse anpassen und auf den Markt bringen.“ (Deloitte/mc/ps)

Über den TMT-Report
Einmal pro Jahr analysiert Deloitte die Marktsegmente Technologie, Medien und Telekommunikation und bewertet deren bedeutendsten Trends. Die Studie «Technology, Media & Telecommunications Predictions 2013» basiert unter anderem auf Gesprächen mit Führungskräften von internationalen TMT-Unternehmen und Analysten sowie Expertisen von über 7’000 Partnern und TMT-Experten von Deloitte-Mitgliedsfirmen.

Die vollständige Studie steht für Sie hier zum Download bereit.

Über Deloitte in der Schweiz
Deloitte ist ein führendes Prüfungs- und Beratungsunternehmen in der Schweiz und bietet branchenspezifische Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance. Mit rund 1’100 Mitarbeitenden an den sechs Standorten Basel, Bern, Genf, Lausanne, Lugano und Zürich (Hauptsitz) betreut Deloitte Unternehmen und Institutionen jeder Rechtsform und Grösse aus allen Wirtschaftszweigen. Deloitte AG ist eine Tochtergesellschaft von Deloitte LLP, dem Mitgliedsunternehmen in Grossbritannien von Deloitte Touche Tohmatsu Limited (DTTL). Über DTTL sind deren Mitgliedsunternehmen mit rund 200’000 Mitarbeitenden in mehr als 150 Ländern auf der ganzen Welt vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.