Swiss Prime Site kauft Schweizer Hauptsitz von Partners Group in Baar

Markus Meier
Markus Meier, CFO Swiss Prime Site. (Foto: SPS)

Markus Meier, CFO Swiss Prime Site. (Foto: SPS)

Olten – Swiss Prime Site, die führende Schweizer Immobiliengesellschaft, erwirbt den Schweizer Hauptsitz von Partners Group, ein global tätiger Private Markets Investment Manager. Ebenso erwirbt Swiss Prime Site das Einkaufszentrum Schönbühl in Luzern.

Der Schweizer Hauptsitz von Partners Group an der Zugerstrasse 57 in Baar ist neu im Besitz der Swiss Prime Site AG. Die Vertragsunterzeichnung erfolgte am 11. Mai 2016, die Eigentumsübertragung am 3. Juni 2016. Auf über 8 300 m2 Bürofläche, zuzüglich Gastro­nomie, Lager und 142 Parkplätzen erstreckt sich derzeit der Schweizer Haupt­sitz von Partners Group. Das Bürogebäude ist vollvermietet, wurde 2009/2010 erstellt und bietet auf vier Stockwerken modern ausgebaute Büroflächen. Gleichzeitig erlauben vier Erschliessungskerne einen individuellen Zugang sowie eine separate Aufteilung der Geschossflächen für eine optimierte flexible Gebäudenutzung.

Schönbühl: Ausbau geplant
Das Einkaufszentrum Schönbühl an der Langensandstrasse 23 in Luzern ist neu im Besitz der Swiss Prime Site AG. Die Vertragsunterzeichnung und Eigentums­übertragung erfolgte am 25. Mai 2016. Das vollvermietete Quartier­Versorgungszentrum soll mit sich ergänzenden überregionalen Versorgungsfunktionen ausgebaut werden. Hierzu gehören beispielsweise Alterswohnen, Fitness, Gesundheit und medizinische Dienste. In einem ersten Schritt ist vorgesehen, den nordöstlichen Teil der Parzelle mit einem Alterswohnkomplex zu überbauen. Zudem besteht die Absicht, den Büroaufbau mit einem Ärzte- und Pflegezentrum zu erweitern. Mit dieser Akquisition sichert sich Swiss Prime Site ein potenzielles Entwicklungsareal an einer attraktiven städtischen Lage in Luzern. Peter Lehmann, Chief Investment Officer der Swiss Prime Site AG, erläutert: «Auf dem Areal in Luzern besteht ein hohes Ausnutzungspotenzial, welches die Attraktivität des Standorts weiter steigern wird.»

Das Akquisitionsvolumen beider Liegenschaften beträgt insgesamt CHF 115.0 Mio. Swiss Prime Site verfolgt damit konsequent ihre Akquisitionsstrategie mit Investitionen in attraktive Dienstleistungsflächen sowie Areale mit nachhaltigem Entwicklungs­potenzial. (SPS/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.