Swiss TecLadies: Frauen können Fachkräftemangel entschärfen

Informatikerin
Informatikerin. (Bild: Ascom)

Zürich – In Technik und Informatik herrscht Fachkräftemangel. Gleichzeitig sind die Frauen dort stark untervertreten. Mit dem neuen Programm Swiss TecLadies will die Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften SATW Mädchen für Technik und Informatik begeistern. Unternehmen können sich am Programm beteiligen. 

Studien1 zeigen, dass sich Mädchen Ausbildungen und Berufe in Technik und Informatik oft auch dann nicht zutrauen, wenn sie darin begabt sind. Schon in der Primarstufe schätzen sie ihre Leistungen in Mathematik tiefer ein als Knaben. Diese pessimistische Selbsteinschätzung braucht Gegensteuer. Persönliche Erfolgserlebnisse, Lob und weibliche Rollenmodelle helfen den Mädchen. Hier setzt das neue Programm Swiss TecLadies an.

Talente erkennen und fördern 
Mit Swiss TecLadies leistet die SATW einen Beitrag gegen den Fachkräftemangel und ermöglicht Mädchen, ihr Talent in Technik und Informatik zu erkennen sowie zu stärken. In einer Online-Challenge können sie spielerisch Zugang zu Technik im Alltag finden. Besonders interessierte und begabte Mädchen können sich dabei für ein Mentoring-Programm qualifizieren, in welchem sie Arbeitswelten erkunden und ihre Persönlichkeit entwickeln. Dabei werden sie von qualifizierten Mentorinnen begleitet.

Online-Challenge 
Die Online-Challenge kann zwischen 1. März und 31. Mai 2018 auf dem Smartphone, Tablet oder Computer gespielt werden. Alle Interessierten – Mädchen, Knaben, Erwachsene – können teilnehmen und Preise gewinnen. Für das Mentoring-Programm können sich jedoch nur Mädchen von 13 bis 16 Jahren qualifizieren.

Unternehmen können sich beteiligen
Studien haben mehrfach gezeigt, dass geschlechter-gemischte Management-Teams einen positiven Effekt auf die Leistungen des Unternehmens haben. Swiss TecLadies bietet Unternehmen die Chance, sich den jungen Frauen zu präsentieren. Unternehmen können sich mit Betriebsbesichtigungen, Workshops und Mentorinnen am Programm beteiligen.

Swiss TecLadies wird von der Werner Siemens-Stiftung sowie vom Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann EBG finanziell unterstützt. Weitere Partner und Informationen zum Programm unter www.tecladies.ch. (SATW/mc/ps)

SATW – it’s all about technology 
Die Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften SATW ist das bedeutendste Expertennetzwerk im Bereich Technikwissenschaften in der Schweiz und im Kontakt mit den höchsten Schweizer Gremien für Wissenschaft, Politik und Industrie. Das Netzwerk besteht aus gewählten Einzelmitgliedern, Mitgliedsgesellschaften und Experten. Die SATW ist Mitglied der Akademien der Wissenschaften Schweiz. 
Die SATW identifiziert im Auftrag des Bundes industriell relevante technologische Entwicklungen und informiert Politik und Gesellschaft über deren Bedeutung und Konsequenzen. Als Fachorganisation mit hoher Glaubwürdigkeit vermittelt sie unabhängige und objektive Informationen über die Technik – als Grundlage für eine fundierte Meinungsbildung. Die SATW fördert auch das Technikinteresse und -verständnis in der Bevölkerung, insbesondere bei Jugendlichen. Sie ist politisch unabhängig und nicht kommerziell. www.satw.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.