Ausserbörslicher Handel ZKB: Hochkapitalisierte Unternehmen belasten den ZKB eKMU-X Index

Ausserbörslicher Handel ZKB: Hochkapitalisierte Unternehmen belasten den ZKB eKMU-X Index

Marktbericht

Zürich – Im ausserbörslichen Handel der Zürcher Kantonalbank (ZKB) stieg das Gesamtvolumen an. Die Anzahl der Abschlüsse ging dagegen im insgesamt eher ruhigen Handel etwas zurück. Zudem belasteten hochkapitalisierte Unternehmen den ZKB eKMU-X Index. Dieser sank um 1,4 Prozent auf 1’253,42 Punkte.

Der Gesamtumsatz verbesserte sich um 42,9 Prozent auf 1,5 Millionen Franken. Derweil sank die Anzahl Abschlüsse auf 78 von 81 in der Vorwoche.

Die Aktivitäten am Markt waren insbesondere von Energieaktien geprägt. So war reger Handel in den Aktien von Repower und WWZ auszumachen, die an erster und dritter Position der volumenstärksten Titel lagen.

Repower generierten in zwölf Transaktionen 309’699 Franken. Das Unternehmen legte am Dienstag seine Jahresergebnisse vor. Demnach arbeitete der Energiekonzern im vergangenen Jahr operativ besser, die Gesamtleistung stieg um 13 Prozent auf 2,1 Milliarden Franken. Unter dem Strich resultierte allerding währungsbedingt ein um ein Fünftel tieferer Reingewinn von 16 Millionen Franken. Erstmals seit 2013 soll wieder eine Dividende ausbezahlt werden. Der Verwaltungsrat beantragt eine Ausschüttung von 0,50 Franken je Aktie.

WWZ erzielten mit 223’320 Franken in sieben Abschlüssen den drittgrössten Umsatz der Berichtsperiode. Zu den Kursgewinnern zählten die Energiewerte CKW (+3,5%) und EW Jona Rapperswil (+2,6%).

Wochengewinner waren indes die Valoren der Weissen Arena mit einem Plus von 11,1 Prozent. Precious Woods machten 3,4 Prozent gut und acrevis Bank legten um 1,0 Prozent zu.

Auf der Gegenseite büssten Conzzeta -B- mit -3,9 Prozent am meisten ein. Schweizer Zucker gingen um 1,9 Prozent zurück. Unter Abgabedruck litten die Partizipationsscheine von Weleda; sie verloren 0,9 Prozent.

Einige KMUs veröffentlichten in der vergangenen Handelswoche ihre Jahreszahlen. Die Griesser-Gruppe erzielte 2018 einen um knapp 10 Prozent höheren Umsatz von 324,3 Millionen Franken. Der Jahreserfolg lag bei 8,1 Millionen nach 3,1 Millionen Franken im Jahr davor.

Bei der Bernerland Bank ging der Geschäftsertrag wegen dem rückläufigen Erfolg aus dem Zinsengeschäft um 7,9 Prozent auf 22,6 Millionen Franken zurück. Unter dem Strich resultierte ein um 4 Prozent tieferer Reingewinn von 4,1 Millionen Franken.

Die Bernexpo Group verbesserte 2018 den Umsatz um 8 Prozent auf einen neuen Rekordwert von 62,6 Millionen Franken. Der Konzerngewinn lag um 0,4 Millionen höher bei 3,3 Millionen Franken.

Ein Rekordergebnis erzielten auch die Rigi Bahnen AG im Geschäftsjahr 2018. Der Umsatz verbessert sich um 8 Prozent auf 29,3 Millionen Franken. Unter dem Strich resultierte ein Gewinn von 2,7 Millionen nach 2,5 Millionen Franken.

Die Pilatus-Bahnen steigerten den Umsatz um 13,5 Prozent auf 37,9 Millionen Franken. Der Jahresgewinn lag mit 1,7 Millionen Franken um 7,3 Prozent über dem Vorjahreswert.

Die AZ Medien-Gruppe erzielte im vergangenen Jahr zwar einen um 12 Prozent höheren Betriebsertrag von 243,8 Millionen Franken. Der Reinverlust belief sich auf 2,2 Millionen Franken.

Neuigkeiten gab es im weiteren vom Flughafen Bern. Jüngst wurde die neue Strategie präsentiert. Demnach soll der Flughafen Bern künftig eine „moderne Mobilitätsplattform“ sein – mit Flugzeugen, aber auch mit Drohnen, elektronischen Flugtaxis und selbstfahrenden Autos, wie es von Seiten des Unternehmens hiess. Das Jahresergebnis 2018 wies ein Defizit von rund 1 Million Franken aus. Die Flughafenbetreiberin rechnet auch für 2019 mit „tiefroten“ Zahlen. Zudem wurde bekannt, dass per 1. Juli 2019 Urs Ryf neuer Flughafendirektor wird.

Ausblick
Der Handel in der nun laufenden Woche dürfte laut ZKB in ähnlichen Bahnen verlaufen. Nach wie vor sei der ausserbörsliche Markt fest im Griff der GV-Saison. (ZKB/mc/ps)


Bildschirmfoto 2016-07-12 um 08.57.05
Zusätzliche Informationen zum ZKB eKMU-X Index wie

  • aktuelle Nebenwert-Kurse
  • Kursverläufe
  • Unternehmensporträts
  • und vieles mehr

finden Sie bei der Zürcher Kantonalbank hier…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.