Ausserbörslicher Handel ZKB: Rückläufige Volumen und Anzahl Abschlüsse

Ausserbörslicher Handel ZKB: Rückläufige Volumen und Anzahl Abschlüsse

Marktbericht

Zürich – Auch der ausserbörsliche Handel der Zürcher Kantonalbank (ZKB) ist nach wie vor von der Coronavirus-Krise gezeichnet. Sowohl das Gesamtvolumen als auch die Anzahl der Abschlüsse gingen deutlich zurück. Der eKMU-X Index tauchte in der vergangenen Handelswoche um 7.5 Prozent auf 1’045.69 Punkte.

Mit 53 verschiedenen Titeln wurde ein Volumen von 2.9 Mio. Franken in 143 Transaktionen generiert. In der Vorwoche waren es 4.3 Mio. Franken in 221 Abschlüssen.

Derweil gab es nur zwei Wochengewinner. Mit nur einem Abschluss und einem Volumen von 2’880 Franken gingen Hofweiss Bad aus dem Markt (+5.1%). Ein Plus von 0.5% verzeichneten Griston Holding, die ebenfalls mir nur einem Abschluss ein Volumen von 123’600 Franken generierten.

Grösster Verlierer waren Metall Zug, die gut 23% einbüssten. Rigi Bahnen AG und Montana Tech Components gaben um je 20% nach.

NZZ sanken um 11.2%, waren aber mit 372’870 Franken hinter Repower mit 646’751 Franken die volumenstärksten Titel. Die Medien Gruppe legte kürzlich ihre Jahresergebnisse vor.
Zu den umsatzstärksten Valoren zählten ausserdem Kantonalbank Nidwalden PS (250’125 Fr.), WWZ (198’800 Fr.) sowie Espace Real Estates (146’870 Fr.)

Unternehmensnachrichten

Die NZZ-Mediengruppe erwirtschaftete im Berichtsjahr einen betriebliechen Gesamtertrag von 231.3 Mio. Franken. Der Umsatzvergleich mit dem Vorjahr hat keine Aussagekraft, da die ehemaligen NZZ-Regionalmedien-Gesellschaften im Berichtsjahr 2018 bis zum 30. September vollkonsilidiert wurden. Per 1. Oktober 2018 wurden sie gemeinsam mit den Aktivitäten der AZ Medien in das Joint Venture CH Media eingebracht. CH Media fliesst mit der Equity-Methode in die Konzernrechnung ein, wobei der 50% Anteil am Ergebnis separat im operativen Ergebnis der NZZ Mediengruppe ausgewiesen wird.
Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ging in der Berichtsperiode um 3.3 Mio. Franken auf 17.5 Mio. zurück, was insbesondere durch den Rückgang im Werbemarkt erklärt ist. Die EBIT-Marge erhöhte sich 5.4% auf 7.6%, vor allem durch die Einflüsse der Konsolidierungskreisänderung begründet. Die NZZ Mediengruppe erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Cashflow aus Geschäftstätigkeit von 12.9 Mio. Franken. Adjustiert um den anteiligen Cashflow des Joint Ventures CH Media verzeichnet dieser mit 34 Mio. Franken einen Anstieg zum Vorjahr.
Es resultiert ein Gruppenergebnis von 18.4 Mio. Frnken, welches um 0.4 Mio. knapp unter dem Vorjahr liegt. Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung eine zum Vorjahr unveränderte Dividende von 200 Franken pro Aktie. (Medienmitteilung)

Conzetta vermochte 2019 in einem anspruchsvollen Umfeld die um den Veräusserungsgewinn von CHF 29.9 Mio. aus dem Verkauf des Segments Glass Processing bereinigte EBIT-Margen um 50 Basispunkte auf 8.7% zu steigern. Der Nettoumsatz belief sich auf 1’573.2 Mio., -11.7% bzw. -4.9% auf vergleichbarer Basis. Conzetta weist ein Betriebsergebnis von CHF 167.2 Mio. (+13.9%). Das Konzernergebnis stieg um 12.9% auf CHF 136.8 Mio. Der Verwaltungsrat beantragt eine Dividende von CHF 42, inkl. Sonderausschüttung von CHF 24 je Aktie A. (Aktie B CHF 8.4 ggü CHF 3.6). (Medienmitteilung)

Metall Zug AG – Mit CHF 1’219.8 Mio. konnte die Metall Zug Gruppe den Umsatz akquisitonsbedingt um 1.7% steigern. Das Betriebsergebnis (EBIT) wurde vor allem durch Kosten und Ertragsausfälle als Folge der ERP Umstellung bei V-ZUG, durch Rückstellungen für Bodensanierungen am Standort Zug von CHF 13.1 Mio. und durch das schwierige Marktumfeld des Geschäftsbereichs Wire Processing belastet. Der EBIT betrug CHF 38.8 Mio. und das Konzernergebnis belief sich auf CHF 29.2 Mio (CHF 63.6 Mio).
Durch den beantragten Spin-Off und Kotierung der V-ZUG Gruppe erhalten die Aktionäre der Metall Zug AG eine direkte Beteiligung an der V-ZUG Holding AG. Diese Abspaltung wird das Profil der Metall Zug Gruppe stark verändern.

Ausblick
In der kommenden Handelswoche dürfte die Volatilität weiter Bestand haben, während sich die Volumen weiter verringern dürften. (ZKB/mc/ps)


logo_zkb
Zusätzliche Informationen zum ZKB KMU Index wie

  • aktuelle Nebenwert-Kurse
  • Kursverläufe
  • Unternehmensporträts
  • und vieles mehr

finden Sie bei der Zürcher Kantonalbank hier…
 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.