Ausserbörslicher Handel ZKB: Volumen gestiegen

Ausserbörslicher Handel ZKB: Volumen gestiegen

Marktbericht

Die Volumen im ausserbörslichen Handel der Zürcher Kantonalbank (ZKB) sind in der vergangenen Handelswoche im Vorwochenvergleich angestiegen. Bei einer höheren Abschluss-Anzahl verbesserte sich der eKMU-X Index marginal auf 1’238,16 von 1,237,75 Punkten. Die Aktien grosskapitalisierter KMUs seien gesucht gewesen, so die ZKB.

In 94 Transaktionen nach 70 in der Vorwoche wurden 1,5 (0,8) Millionen Franken umgesetzt. Volumenstärkster Titel war Repower. In acht Abschlüssen setzten die Aktien 578’283 Franken um. Acrevis Bank generierten in ebenfalls acht Transaktionen einen Umsatz von 166’515 Franken. Mit 105’000 Franken schafften es ausserdem die Partizipationsscheine von Weleda über die Umsatzmarke von 100’000 Franken.

Zuoberst auf der Gewinnerliste standen mit einem Plus von jeweils 3,3 Prozent die Aktien von Espace Real Estate und der Pilatus Bahnen. Die Espace-Real-Estate-Valoren waren im Vorfeld der Generalversammlung und der Dividendenzahlung gesucht. Unverändert im Fokus der Investoren standen die NZZ-Valoren (+1,0%). Dahinter folgten acrevis Bank und Weleda PS mit je einem Plus von 0,7 Prozent. Einmal mehr rückläufig mit geringen Volumen waren die Schweizer-Zucker-Titel; sie büssten 8,8 Prozent ein. Die Aktien der Rapid Holding legten nach der Kursavance eine Verschnaufpause hin und verloren bis zum Ende der vergangenen Handelswoche 3,0 Prozent. Schilthornbahn sanken um 2,0 Prozent, Precious Woods um 1,9 Prozent und Stadtcasino Baden gingen um 1,7 Prozent zurück.

Die Congress Centre Kursaal Interlaken AG legte ihre Jahresergebnisse vor. Demnach stieg der Umsatz 2018 auf 14,7 Millionen von 13,3 Millionen Franken. Unter dem Strich resultierte ein Reingewinn von 591’000 Franken nach 266’000 Franken.

Rigi Bahnen teilten mit, dass sie die Zusammenarbeit mit CEO Stefan Otz per sofort beendeten. Unterschiedliche Vorstellungen bezüglich Unternehmensführung und Unternehmensentwicklung hätten zum gemeinsamen Entscheid geführt. Bis ein geeigneter Nachfolger evaluiert ist, wird Marcel Waldis als CEO ad interim die operativen Geschäfte führen.

Das Ressort Kultur der „NZZ am Sonntag“ erhält einen neuen Leiter. Peer Teuwsen, derzeit Redaktionsleiter von „NZZ Geschichte“, folgt ab August auf Christian Jungen. Neue Redaktionsleiterin von „NZZ Geschichte“ wird per 1. August die derzeitige verantwortliche Redaktorin Lea Haller.

Ausblick
Mit Blick voraus auf die nun laufende Handelswoche verwies der Händler erneut auf die laufende GV-Saison. Dies könnte allenfalls für Bewegung in den entsprechenden Titeln sorgen. (ZKB/mc/ps)


 

Zusätzliche Informationen zum ZKB eKMU-X Index wie

  • aktuelle Nebenwert-Kurse
  • Kursverläufe
  • Unternehmensporträts
  • und vieles mehr

finden Sie bei der Zürcher Kantonalbank hier…  


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.