Bank Linth: Erste Regionalbank mit Samsung Pay

David B. Sarasin
David B. Sarasin, Vorsitzender der Geschäftsleitung Bank Linth AG. (Foto: Bank Linth)

Uznach – Ab sofort können Bank Linth Kunden den mobilen Bezahlservice Samsung Pay nutzen – eine einfache und sichere Zahlungslösung für den täglichen Einkauf. Besitzer von Samsung Mobiltelefonen oder Smartwatches und einer Bank Linth Kreditkarte können so überall dort mobil bezahlen, wo Kredit- oder Prepaidkarten von Visa und Mastercard® akzeptiert werden. Die Bank Linth ist dank ihrer langjährigen Partnerschaft mit Cornèrcard die erste Regionalbank der Schweiz, die diese Dienstleistung anbietet.

Mit Samsung Pay (www.banklinth.ch/samsungpay) wird das mobile Bezahlen zum Kinderspiel. Das Mobiltelefon oder die Smartwatch werden kurz an das Terminal gehalten und die Transaktion ist in wenigen Sekunden dank der Technologien Near Field Communication (NFC) bzw. Magnetic Secure Transmission (MST) abgeschlossen. Dadurch, dass NFC und MST unterstützt werden, kann Samsung Pay weltweit mit fast allen Kartenlesern genutzt werden. Zusätzlich zu Zahlungskarten können zu Samsung Pay auch Bonusprogramm- und Mitgliedschaftskarten hinzugefügt werden. Nutzer haben so die Möglichkeit, beliebige Karten mit einem QR- oder Barcode in Samsung Pay zu integrieren und damit beim Bezahlen wertvolle Punkte zu sammeln. Der mobile Bezahldienst ist für Samsung Galaxy A3 (nur NFC), Samsung Galaxy A5,  Samsung Galaxy S6 (nur NFC), Samsung Galaxy S6 Edge (nur NFC), Samsung Galaxy S6 Edge+, Samsung Galaxy S7, Samsung Galaxy S7 Edge, Samsung Galaxy S8, Samsung Galaxy S8+ sowie Samsung Gear S3 verfügbar. «Mobile Anwendungen werden unser Zahlungsverhalten in der Zukunft prägen. Wir sind deshalb stolz, dass wir unseren Kunden ab heute auch Samsung Pay anbieten können», so David Sarasin, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei der Bank Linth.

Sicher bezahlt mit Fingerabdruck oder Iris Scan
Zahlungen werden bei Samsung Pay über den persönlichen Fingerabdruck, die Iris-Erkennung oder den persönlichen PIN-Code freigegeben. In der Samsung Pay App sind weder Zahlungskarten- noch personenspezifische Daten gespeichert. Durch die Nutzung entstehen den Anwendern keine zusätzlichen Kosten. Weitere Informationen zur Registrierung und zur Sicherheit finden sich unter www.cornercard.ch/samsungpay. (Bank Linth/mc/ps)

Zur Bank Linth
Die Bank Linth (www.banklinth.ch) ist mit 19 Standorten und einem Geschäftsvolumen von CHF 12.5 Mia. die grösste Regionalbank der Ostschweiz. Mit einem zukunftsweisenden, auf die persönliche Beratung ausgerichteten Geschäftsstellenkonzept ist sie in den fünf Regionen Linthgebiet, Zürichsee, Sarganserland, Ausserschwyz und Winterthur vertreten. Die Bank Linth ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (Symbol: LINN). Sie befindet sich im Besitz ihrer Mehrheitsaktionärin, der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), sowie weiterer rund 10’500 überwiegend in der Region wohnhafter Aktionäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.