Bank of America macht über 7 Mrd Dollar Quartalsgewinn

Brian Moynihan
Brian Moynihan, CEO der Bank of America. (Foto: BoA)

Charlotte – Die Bank of America profitiert dank der boomenden US-Wirtschaft weiter von starkem Kreditwachstum. Im zweiten Quartal stieg der Gewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um acht Prozent auf 7,35 Milliarden Dollar, wie das Geldhaus am Mittwoch in Charlotte mitteilte.

Die Erträge kletterten um knapp drei Prozent auf 23,1 Milliarden Dollar. Damit blieben die Einnahmen aber leicht unter den Erwartungen der Finanzanalysten. Die Aktie reagierte vorbörslich zunächst mit leichten Kursverlusten.

Boomendes Privatkundengeschäft
Vor allem im Privatkundengeschäft mit Verbraucherkrediten und Spareinlagen konnte die Bank weiter kräftig zulegen. Im Investmentbanking und in der Handelssparte lief es hingegen deutlich schlechter. Dieser Trend hatte sich zuletzt bereits bei den Zahlen anderer US-Grossbanken wie Citigroup und JPMorgan abgezeichnet. Bei den Erträgen der Bank of America enttäuschte besonders der Zinsüberschuss. Dies könnte ein Hinweis sein, dass die Bank die anhaltend niedrigen Zinsen stärker zu spüren bekommt als erhofft. (awp/mc/pg)

Bank of America

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.