Belgier rückt in EZB-Direktorium auf

Peter Praet

Peter Praet, designiertes EZB-Direktoriumsmitglied.

Brüssel – Der Belgier Peter Praet (62) soll in das Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB) aufrücken. Das entschieden die Euro-Finanzminister am Montag in Brüssel einstimmig, berichtete die Nachrichtenagentur Belga.

Praet, der im Leitungsgremium der Nationalbank seines Heimatlandes sitzt, ist damit designierte Nachfolger der Österreicherin Gertrude Tumpel-Gugerell, die im EZB-Direktorium seit 2003 für Personal zuständig ist. Sie scheidet turnusgemäss Ende Mai aus. Weitere Anwärterin für den Spitzenposten in Frankfurt war die Slowakin Elena Kohutikova gewesen. Die Personalie muss noch von den EU-Staats- und Regierungschefs beim Gipfeltreffen am 24. März bestätigt werden. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.