Zinsportal Savedo startet mit erstem internationalen Festgeldprodukt in der Schweiz

Zinsportal Savedo startet mit erstem internationalen Festgeldprodukt in der Schweiz
Thomas von Hohenhau, CEO Schweiz von Deposit Solutions

Zürich – Über das Zinsportal Savedo können Privatanleger in der Schweiz ab sofort Festgeld bei Schweizer sowie ausländischen Banken anlegen – sicher, unkompliziert und zu attraktiven Zinsen. Zum Start in der Schweiz sind mit der MünchenerHyp aus Deutschland und der heimischen Hypothekarbank Lenzburg AG bereits zwei renommierte Banken mit an Bord.

Betreiber von Savedo ist Deposit Solutions, eines der weltweit am schnellsten wachsenden Fintech-Unternehmen. Auf www.savedo.ch finden Privatanleger ab sofort attraktive Festgeldangebote. Als erstes Portal ermöglicht es Savedo seinen Schweizer Kunden, über nur ein Konto Festgeld bei unterschiedlichen Banken im In- und Ausland anzulegen und zu verwalten. Der Anlegerservice von Savedo ist einfach, bequem und kostenfrei. In zwei Schritten wird das zentrale Savedo-Konto bei der Hypothekarbank Lenzburg AG eröffnet: Privatanleger registrieren sich online und führen danach einmalig das kostenlose Identifikationsverfahren in ihrer lokalen Postfiliale durch. Anschliessend können Savedo-Kunden ihre Festgelder online abschliessen und verwalten. Bei Fragen werden sie durch den kostenfreien Kundenservice unterstützt.

Savedo ist das internationale Zinsportal für Privatanleger des 2011 gegründeten, global tätigen FinTechUnternehmens Deposit Solutions, das bereits erfolgreich Einlagenplattformen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden betreibt. Das Hamburger FinTech mit einer Dependance in Zürich verfolgt mit seiner Plattform das Ziel, Open Banking als neuen Standard für das Einlagengeschäft zu etablieren. Über seine Vertriebskanäle Savedo und Zinspilot wurden bereits 11 Milliarden Euro an Spareinlagen vermittelt und 170‘000 Kundenkonten angelegt.

Zweijährige Festgeldanlage mit 0.65% Zins pro Jahr
„Das Bedürfnis, sein Geld einfach und sicher anzulegen und dabei von attraktiven Zinsen zu profitieren, ist unter Schweizer Anlegern enorm hoch. Mit Savedo ebnen wir den Weg für Privatanleger, damit sie endlich wieder attraktive Zinsen für ihr Erspartes erhalten. Nach dem wir zum Start Zinsprodukte einer Schweizer Bank und einer internationalen Bank anbieten, werden wir unser Angebot im Laufe des Jahres mit weiteren Banken und Festgeldern in verschiedenen Währungen ausbauen“, sagt Thomas von Hohenhau, CEO Schweiz von Deposit Solutions.

Gleich zu Beginn profitieren Savedo-Kunden von Angeboten der ersten internationalen Partnerbank, die bereits seit vielen Jahren auf dem Schweizer Markt tätig ist: die Münchener Hypothekenbank eG (MünchenerHyp). „Es ist unser Anspruch, Neuerungen voran zu treiben. Mit Deposit Solutions haben wir einen erfahrenen Partner, mit dem wir bereits auf dem deutschen Markt erfolgreich zusammenarbeiten. Nun stärken wir unsere Präsenz in der Schweiz auf effiziente Weise und erweitern zugleich unseren Refinanzierungsmix“, erklärt Rafael Scholz, Leiter Treasury bei der MünchenerHyp.

Die MünchenerHyp bietet zwei Festgeldprodukte an: ein 1-jähriges für 0.10% und ein 2-jähriges für 0.20% p.a. Neben der MünchenerHyp bietet auch die Hypothekarbank Lenzburg AG zum Launch zwei Festgeldanlagen an. Bei Laufzeiten von vier und sieben Jahren erhalten Savedo-Kunden einen garantierten Zinssatz von 0.25% und 0.65% pro Jahr. Dabei sind alle Anlagen bis zu CHF 100‘000 pro Bank und Kunde umfassend von der Einlagensicherung geschützt – bei der MünchenerHyp sogar bis zur maximal möglichen Anlagesumme von CHF 500‘000.

Hypothekarbank Lenzburg AG fungiert als Transaktionsbank
Die Hypothekarbank Lenzburg AG fungiert zusätzlich als Transaktionsbank von Savedo. Sobald sich Privatanleger auf Savedo anmelden, eröffnet die Hypothekarbank Lenzburg AG ein Konto. Auf diesem Konto werden alle Festgelder von Savedo abgewickelt, wobei die Festgeldanlagen bei Drittbanken von der Hypothekarbank Lenzburg als Treuhandanlagen verwaltet werden. „Wir freuen uns sehr, den Einlagenmarkt in der Schweiz gemeinsam mit Deposit Solutions positiv zu verändern“, sagt Marianne Wildi, CEO der Hypothekarbank Lenzburg AG. „Innovationen in der wichtigen Produktkategorie Spareinlagen sind dringend notwendig. Da Deposit Solutions auf Finstar® als Abwicklungsplattform und auf die Hypi als Produktgeberin setzt, ist unsere Bank gleich in zweifacher Hinsicht an diesem Einlagenmarkt der Zukunft beteiligt.“ (Savedo/mc/hfu)

Über Deposit Solutions und Savedo:
Deposit Solutions ist ein weltweit anerkanntes Fintech-Unternehmen, das die erste Open-Banking-Plattform für Spareinlagen betreibt. Mit seiner Technologie hat das Unternehmen eine neue Infrastruktur für den weltweit 50 Billionen US-Dollar grossen Einlagenmarkt entwickelt, von der Banken ebenso wie Anleger profitieren. Deposit Solutions hat bereits mehr als 90 Banken aus 16 Ländern an seine Plattform angeschlossen. Deposit Solutions betreibt mit Savedo einen proprietären Vertriebskanal, über den Festgeldangebote ausgewählter Partnerbanken in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und nun auch in der Schweiz direkt an Privatanleger vermarktet werden. Savedo bietet Schweizer Privatanlegern über ein einziges Konto Festgelder von Drittbanken mit unterschiedlichen Laufzeiten und Zinssätzen an. 2011 von Dr. Tim Sievers gegründet, beschäftigt Deposit Solutions heute über 250 Mitarbeiter und hat neben seinem Hauptsitz in Hamburg Büros in Zürich, Berlin, London und New York. Führende Tech-Investoren wie e.ventures, Vitruvian Partners, Greycroft, FinLab, Kinnevik, Peter Thiel, Top Tier Capital Partners, Apeiron Investment Group und der Angel Investor Stefan Wiskemann sind an Deposit Solutions beteiligt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.savedo.ch und www.deposit-solutions.com.

Über die Münchener Hypothekenbank eG:
Die Münchener Hypothekenbank eG ist Experte für langfristige Immobilienfinanzierungen. Kerngeschäftsfelder sind die Finanzierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. In der privaten Wohnimmobilienfinanzierung arbeitet sie als Mitglied der Genossenschaftlichen FinanzGruppe insbesondere eng mit den deutschen Genossenschaftsbanken zusammen. In der gewerblichen Immobilienfinanzierung ist die Bank in Deutschland, weiteren Staaten Westeuropas sowie in den USA aktiv. Sie betreibt dieses Geschäftsfeld zudem in Kooperation mit den deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Als Emittent von Hypotheken- und Öffentlichen-Pfandbriefen geniesst die MünchenerHyp an den Kapitalmärkten international ein hohes Renommee.

Über die Hypothekarbank Lenzburg AG und Finstar®:
Die Hypothekarbank Lenzburg AG ist eine börsenkotierte Schweizer Universalbank. Rund 260 Mitarbeiter aus 11 Nationen bieten sämtliche Services im Bankgeschäft an. Gegründet wurde die Bank 1868 als Hypothekar- und Leihkasse Lenzburg. Heute betreibt das Geldinstitut 13 Geschäftsstellen im Kanton Aargau und ist damit stark in der Region verankert. Neben dem traditionellen Geschäft setzt die Bank auch stärker auf die Digitalisierung der Tätigkeiten und wird so auch für Kunden und Kundinnen ausserhalb der Region zu einer attraktiven Finanzpartnerin. Das Kernbankensystem Finstar®, das auch an Drittbanken und andere Unternehmen vertrieben wird, ist eine Eigenentwicklung der Hypothekarbank Lenzburg. 2017 wurde Finstar® mit einer offenen Schnittstelleninfrastruktur ausgestattet und das System wird seither als Open-Banking-Plattform betrieben. Im November 2017 wurde die Hypothekarbank Lenzburg dafür zusammen mit dem Münchner Software-Unternehmen NDGIT mit dem «EuroFinance-Tech-Award 2017» ausgezeichnet. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.