CKW erhält Konzession für Kleinwasserkraftwerk an der Waldemme

CKW erhält Konzession für Kleinwasserkraftwerk an der Waldemme
Die Visualisierung zeigt, wie die Kraftwerks-Zentrale im Chlusboden, Gemeinde Schüpfheim, dereinst aussehen könnte. (Bild: CKW)

Luzern – Der Kanton Luzern hat CKW die Konzession für das Wasserkraftwerk «Waldemme» erteilt. Das Entlebucher Kraftwerk hat das Potenzial, mit einer Leistung von 3,9 Megawatt das grösste im Kanton Luzern zu werden und dereinst Strom für 3’800 Familienhaushalte zu produzieren. CKW freut sich über das Vertrauen der Luzerner Regierung und wird nun das Detailprojekt ausarbeiten.  

Der Regierungsrat des Kantons Luzern hat CKW die Konzession für die Wassernutzung an der Waldemme erteilt. Gleichzeitig erliessen die Gemeinden Flühli und Schüpfheim die Baubewilligung für das Projekt. Das Kraftwerk zwischen Flühli und Schüpfheim könnte dereinst jährlich Strom für knapp Zweidrittel der Entlebucher Haushalte produzieren.

«Die Waldemme verfügt im Kanton Luzern über das bedeutendste Potenzial für Kleinwasserkraft», sagt Robert Küng, Vorsteher des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartementes. Er freut sich, dass mit dem Projekt die erneuerbaren Energien im Kanton Luzern weiter ausgebaut werden können – so wie es die kantonale Energiestrategie vorsieht. Dank verschiedenen Massnahmen ist es CKW gelungen, ein umweltverträgliches Projekt zur Stromgewinnung auszuarbeiten.

Definitiver Bauentscheid erfolgt nach Detailplanung
«Unsere Freude über den positiven Entscheid und das Vertrauen der Luzerner Regierung ist gross», sagt Paul Hürlimann, Leiter Neue Energien bei CKW. Sein Dank gilt nebst den kantonalen Behörden auch der UNESCO Biosphäre sowie den Gemeindebehörden von Flühli, Escholzmatt-Marbach und Schüpfheim sowie den betroffenen Grundeigentümern für die sehr gute Zusammenarbeit während der Projektierungsphase.

CKW hat die Projektidee eines Entlebucher Kleinwasserkraftwerks im Jahr 2008 von der UNESCO Biosphäre übernommen und weitergeführt. Nach der aktuellen Konzessionserteilung wird CKW das projektierte Kleinwasserkraftwerk nach Ablauf der Beschwerdefrist unter Einbezug aller Betroffenen im Detail planen und danach einen Bauentscheid treffen. Die voraussichtliche Investitionssumme beträgt 32 Millionen. (CKW/mc/ps)

Über CKW:
Die CKW-Gruppe ist die führende Energiedienstleisterin der Zentralschweiz. Sie versorgt über 200’000 Endkunden in den Kantonen Luzern, Schwyz und Uri mit Strom. Sie umfasst die Gesellschaften Centralschweizerische Kraftwerke AG, Elektrizitätswerk Altdorf AG, Elektrizitätswerk Schwyz AG, Steiner Energie AG sowie CKW Conex AG und CKW Fiber Services AG mit den jeweiligen Tochtergesellschaften. Die Gruppe beschäftigt rund 1‘700 Mitarbeitende und ist seit 120 Jahren in der Zentralschweiz verankert. In 15 Berufen bildet sie über 300 Lernende aus und ist damit die grösste privatwirtschaftliche Lehrlingsausbildnerin der Zentralschweiz. Die CKW-Aktien werden auf der Handelsplattform «eKMU-X» der Zürcher Kantonalbank gehandelt; Mehrheitsaktionärin ist die Axpo Holding AG. Weitere Informationen: www.ckw.ch.

 


Bildschirmfoto 2016-07-12 um 08.57.05
Zusätzliche Informationen zu CKW wie

  • aktueller Kurs
  • Kursverlauf
  • Unternehmensporträt
  • und vieles mehr

finden Sie bei der Zürcher Kantonalbank hier…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.