CKW stärkt die Stromversorgung im Raum Küssnacht und im Rontal

CKW stärkt die Stromversorgung im Raum Küssnacht und im Rontal
Das 55 Tonnen schwere der Unterstation Dierikon. (Foto: CKW)

Luzern – Die Region Küssnacht und das Rontal haben sich in den letzten Jahren wirtschaftlich stark entwickelt. Als Folge davon ist der Bedarf an elektrischer Energie deutlich gestiegen. Um auch in Zukunft eine hohe Versorgungssicherheit gewährleisten zu können, hat CKW seit über 15 Jahren gezielt in den Netzausbau in dieser Region investiert. Am Donnerstag, 7. Dezember 2017 geht dank der Realisierung des letzten Mosaiksteins die Leitung vom Unterwerk Mettlen bis zur Unterstation Küssnacht mit 110’000 Volt in Betrieb.

Seit vielen Jahren hat CKW in der Netzplanung im Rontal und in der Region Küssnacht auf ein Ziel hingearbeitet: die Spannungserhöhung auf der Hochspannungsleitung Mettlen – Dierikon – Küssnacht. Denn durch den Wechsel von 50’000 Volt auf 110’000 Volt kann mehr elektrische Energie in die Region transportiert werden. Nötig dazu waren zahlreiche Mosaiksteine, die sich über die Jahre zu einem Ganzen zusammengefügt haben. Bereits 2002 wurde die Leitung zwischen Dierikon und Küssnacht für 110’000 Volt gebaut. Und auch beim Ersatz der Unterstation Küssnacht 2008 und beim Neubau der der Unterstation Dierikon 2010 wurden vorbereitende Massnahmen und Investitionen für die Spannungserhöhung getroffen.

Ein letztes wichtiges Element wurde diese Tage finalisiert: Der Bau einer neuen 110’000 Volt Hochspannungsleitung vom Unterwerk Mettlen nach Dierikon. Zum Teil wurden hierzu bestehende Infrastrukturen genutzt. Somit kann ab Donnerstag, 7. Dezember 2017 die gesamte Leitung zwischen dem Unterwerk Mettlen und der Unterstation Küssnacht durchgehend mit 110’000 Volt betrieben werden.

CKW stärkt mit dieser Spannungserhöhung die Versorgungssicherheit im Rontal bis nach Rotkreuz sowie im Raum Küssnacht. (CKW/mc/ps)

Über CKW
Die Centralschweizerische Kraftwerke AG ist die führende Dienstleisterin für Energie, Daten und Infrastruktur in der Zentralschweiz. Seit rund 125 Jahren versorgt das Unternehmen seine mittlerweile über 200’000 Endkunden aus den Kantonen Luzern, Schwyz und Uri mit Strom. Hinzu kommen innovative Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Connectivity & IT-Infrastruktur, Elektro & Licht, Energietechnik, IT & Kommunikation sowie Security. Die CKW-Gruppe beschäftigt rund 1’700 Mitarbeitende. Mit rund 300 Lernenden in 15 Berufen ist sie die grösste privatwirtschaftliche Lehrlingsausbildnerin der Zentralschweiz. Im Geschäftsjahr 2015/16 erwirtschaftete CKW einen Umsatz von CHF 846,3 Mio. Mit 81% der Aktien ist die Axpo Holding AG Mehrheitsaktionärin von CKW, die Aktien werden auf der Handelsplattform «eKMU-X» der Zürcher Kantonalbank gehandelt. Weitere Informationen unter www.ckw.ch


Bildschirmfoto 2016-07-12 um 08.57.05
Zusätzliche Informationen zu Centralschweizerische Kraftwerke AG wie

  • aktueller Kurs
  • Kursverlauf
  • Unternehmensporträt
  • und vieles mehr

finden Sie bei der Zürcher Kantonalbank hier…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.