Finnova und deltaconX gehen Partnerschaft ein

Hendrik Lang
Hendrik Lang, CEO Finnova (Bild: Finnova)

Lenzburg – Die Bankensoftware-Anbieterin Finnova und deltaconX, ein Dienstleistungsanbieter für regulatorische Transaktionsberichterstattung, vereinen ihre Kräfte, um Kundinnen und Kunden eine optimierte und voll in die Finnova-Bankensoftware integrierte Lösung für regulatorische Berichterstattung anzubieten.

Finnova bedient rund 100 Kundinnen und Kunden in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. Deren diverse Meldepflichten gegenüber Schweizer und europäischen Behörden lassen sich mithilfe der Regulationsplattform von deltaconX erfüllen. deltaconX unterstützt über 150 Kundinnen und Kunden in Europa, Grossbritannien und der Schweiz mit einer umfassenden regulatorischen Transaktionsberichterstattung.

Roland Senn, Head of Partner Management bei Finnova, sagt: «Diese Partnerschaft zwischen Finnova und deltaconX schafft eine perfekte Symbiose zwischen zwei Schweizer Unternehmen – durch die Kombination unserer Front-to-Back-Banklösung mit der innovativen Plattform für regulatorische Berichterstattung von deltaconX.»

Thomas Buk, Managing Director bei deltaconX, ergänzt: «Wir haben bereits zahlreiche gemeinsame Kundinnen und Kunden, die sowohl die Finnova Banking Software als auch unsere Regulationsplattform nutzen. Dank dieser Zusammenarbeit wird die regulatorische Berichterstattung für die Finnova-Kundschaft Teil der bestehenden Infrastruktur, da die Regulationsplattform von deltaconX voll in den Workflow der Finnova Banking Software integriert wird.» (Finnova/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.