Investieren für Anfänger: Mit diesen 5 Schritten ins Investieren einsteigen

Investment
(Photo by Precondo CA on Unsplash)

Es ist kein Geheimnis, dass der Einstieg in das Investieren für einen Anfänger zunächst abschreckend sein kann.  Die Lernkurve des Aktienmarktes in Verbindung mit der Tatsache, dass Sie Ihr eigenes Geld riskieren, reicht oft aus, um viele Menschen davon abzuschrecken, was eigentlich einer der sichersten Wege zur finanziellen Freiheit ist.

Deshalb ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass auch die erfolgreichsten Anleger irgendwo anfangen mussten, und dass es nie zu früh ist, mit der Planung für die Zukunft zu beginnen und zu lernen, wie man investiert. Die Tatsache, dass Sie hier sind und den Ratgeber lesen, ist bereits ein großer erster Schritt.  Die Finanzindustrie verwendet verwirrende Ausdrücke und Begriffe, um den durchschnittlichen Anleger zu vergraulen. Die großen Fondsmanager konnten den Markt lange Zeit auf diese Weise dominieren. Jedoch sind diese Zeiten vorbei. Heutzutage gibt es Wissen zum Thema Investieren für Anfänger völlig kostenlos, genauso wie Broker Vergleiche, die die Anbieter mit den günstigsten Gebühren finden. Jetzt ist es an der Zeit, über das Investieren zu lernen und genau das soll in der Folge geschehen.

Schritt 1: Bezahlen Sie Schulden und vermeiden Sie Geldfallen in Ihren 40ern

Schlechte Schulden sind insbesondere unnötige Schulden – wie das neue Auto, das Sie nicht brauchten, oder das neue Handy, das Sie sich nicht leisten konnten und mit einer Kreditkarte bezahlt haben. Hierbei ist nicht die Rede von Studentenkrediten oder Ihrer Hypothek.

Wenn Sie Konsumkredite haben, sollten Sie diese abbezahlen, bevor Sie Geld in den Aktienmarkt investieren. Dafür gibt es einen guten Grund. Für Kreditkarten fallen Zinsen an. Wenn Sie einen Zinssatz von 18% auf Ihr Kreditkartenguthaben haben, verlieren Sie mehr Geld, als Sie mit Investitionen verdienen können, selbst bei einer durchschnittlichen Rendite von 8%. Bezahlen Sie diese zuerst ab, damit das gesamte Geld, das Sie in Ihre Investitionen stecken können, wirklich nur Ihnen Geld einbringt und Ihr Bankkonto wachsen lässt.

Es ist auch erwähnenswert, dass Sie Ihr Bestes tun sollten, um die üblichen Geldfallen zu vermeiden, in die Menschen tappen. Eine Geldfalle ist alles, wofür Sie Ihr hart verdientes Geld ausgeben, das Sie sich nicht wirklich leisten können oder das Sie nicht wirklich brauchen, nur um «mit den anderen mitzuhalten».

Das sind Dinge, die Ihr ganzes Geld verschlingen, so dass Sie nichts mehr zum Investieren haben. Kluges Geldausgeben ist einer der wichtigsten Schritte, die Sie unternehmen können, um sich in die bestmögliche finanzielle Situation zu bringen, bevor Sie mit dem Investieren beginnen.

Schritt 2: Lernen Sie die Grundlagen des Investierens

Sie würden nicht in einen Boxring steigen, ohne die Grundlagen des Sparrings und der Selbstverteidigung zu kennen, also sollten Sie auch nicht in den Aktienmarkt einsteigen, ohne die Grundlagen des Investierens zu kennen.

Bevor Sie mit dem Vermögensaufbau beginnen, ist es wichtig, das eigentliche Ziel des Investierens sowie den Prozess zu verstehen, den Sie anwenden müssen, um dieses Ziel zu erreichen.

Schritt 3: Sammeln Sie mehr Wissen für Einsteiger

Das Wichtigste, was Sie tun können, um erfolgreich zu sein, ist, sich über das Investieren zu informieren. Dabei muss es sich nicht um ein formelles Programm handeln. Es gibt unzählige Website im Internet und zahlreiche Ressourcen, die Sie nutzen können, um mehr über den Aktienmarkt zu erfahren und zu lernen, wie Sie als Anleger erfolgreich sein können.

Zu diesen Ressourcen gehören Bücher, Blogs, Podcasts, Apps, Investitionssoftware und vieles mehr.

Schritt 4: Erstellen Sie einen Investitionsplan

Bevor Sie Ihr Geld in den Markt investieren, müssen Sie einen klaren Plan haben, was Sie erreichen wollen und wie Sie es tun werden. An dieser Stelle kommt die Erstellung eines Investitionsplans ins Spiel.  Der beste Investitionsplan ist ein Plan, der auf Ihren Lebensstil zugeschnitten ist. Befolgen Sie also die folgenden Schritte, um sich auf den Weg zum Erfolg zu machen:

  1. Beurteilen Sie Ihre aktuelle finanzielle Situation, um zu verstehen, wie viel Risiko Sie eingehen können.
  2. Bestimmen Sie Ihre Ziele und wie lange Sie realistischerweise brauchen werden, um sie zu erreichen.
  3. Finden Sie heraus, welche Arten von Investitionen und Strategien am besten geeignet sind, um Sie an Ihr Ziel zu bringen.
  4. Ein klarer Investitionsplan wird Ihnen viel Klarheit verschaffen, wenn Sie mit dem Investieren beginnen.

Schritt 5: Entscheiden Sie, welche Art von Investition Sie tätigen möchten

Im nächsten Kapitel gehen wir näher auf die verschiedenen Anlagetypen ein – aber lassen Sie uns erst einmal die wichtigsten Informationen durchgehen, damit Sie loslegen können!

Investieren in Aktien für Einsteiger

Wenn Sie eine einzelne Aktie kaufen, werden Sie zu einem Teilhaber des Unternehmens, dessen Aktien Sie gekauft haben. Das heißt, wenn das Unternehmen Geld verdient, tun Sie das auch, und wenn der Wert des Unternehmens steigt, steigt auch der Wert Ihrer Aktien.

Die Investition in Aktien ist eine interessante Möglichkeit, da Sie von jedem börsennotierten Unternehmen, in das Sie investieren möchten, profitieren können. Wer zum Ende des Jahres 2010 in DAX-Werte investiert hat und diese Aktien Ende 2021 wieder verkauft hat, erzielte in diesem Zeitraum eine jährliche Rendite von im Schnitt etwa 7,9 Prozent. Dies zeigt das DAX-Renditedreieck, welches die Renditeentwicklung der im Deutschen Aktienindex notierten Aktien visualisiert. Aber es ist möglich, viel höhere Renditen zu erzielen, wenn Sie in einzelne, sorgfältig ausgewählte Unternehmen investieren.

Bevor Sie in Aktien investieren, sollten Sie jedoch einen passenden Broker finden, der geringe Gebühren verlangt, damit am Ende mehr von Ihren Gewinnen bleibt. Ein unabhängiger Aktien Broker Vergleich hilft Ihnen dabei, Zeit und Mühe zu sparen.

Investieren in Anleihen für Einsteiger

Anleihen können von Regierungen oder von einzelnen Unternehmen erworben werden. Anstatt Eigentum an einem Unternehmen zu erwerben, können Sie mit Anleihen im Wesentlichen Geld an die Regierung oder ein Unternehmen «verleihen» und erhalten dafür eine Rendite. Im Durchschnitt bieten Anleihen eine Rendite von 2-3% pro Jahr.

Diese Renditen sind nicht großartig, vor allem wenn Sie kurz vor dem Ruhestand stehen und keine 40 Jahre Zeit haben, Ihr Geld zu vermehren. Sie sollten auch nicht vergessen, dass die durchschnittliche Inflationsrate jedes Jahr 3 % oder mehr beträgt, so dass Sie technisch gesehen gerade noch die Gewinnschwelle erreichen können.

Investieren in Investmentfonds für Einsteiger

Ein Investmentfonds ist eine Sammlung von Aktien, die von einem Fondsmanager überwacht wird. Dabei muss zwischen aktiv und passiv gemanagten Fonds unterschieden werden. Aktiv gemanagte Fonds werden zwar von sogenannten «Finanzexperten» aufgelegt und verwaltet, haben es aber in der Regel schwer, den Markt zu schlagen, wenn Sie die Gebühren berücksichtigen, die die Fondsmanager für die Verwaltung der Fonds berechnen. Es ist viel einfacher und macht mehr Spaß zu lernen, wie Sie Ihr Geld selbst anlegen können, als sich auf einen Fondsmanager zu verlassen, der den Markt nicht schlagen kann. (BF/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.