Julius Bär geht in Brasilien Partnerschaft mit FinTech Magnetis ein

Julius Bär geht in Brasilien Partnerschaft mit FinTech Magnetis ein

Zürich – Die Privatbank Julius Bär stärkt ihre Präsenz in Brasilien: GPS, ein brasilianisches Unternehmen der Julius Bär Gruppe, hat mit dem lokalen digitalen Finanzberater Magnetis einen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Im Rahmen der Zusammenarbeit werde GPS eine Minderheitsbeteiligung an dem FinTech-Unternehmen erwerben.

Konkret wird GPS den Angaben zufolge innerhalb von zwei Jahren eine Minderheitsbeteiligung für einen nicht veröffentlichten Betrag erwerben. Laut Mitteilung belaufen sich die verwalteten Vermögen von Magnetis auf 250 Millionen brasilianische Real. Die Partnerschaft werde es Julius Bär ermöglichen, den wachsenden Markt aufstrebender junger, technologiebewusster Investoren in einem ihrer Kernmärkte zu erschliessen. (awp/mc/pg)

Julius Bär
Magnetis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.