Nebenwerte ZKB: ZKB KMU Index verlor in der Berichtswoche 0.19%

Nebenwerte ZKB: ZKB KMU Index verlor in der Berichtswoche 0.19%

Zürich – Der Handelsverlauf in der vergangenen Woche verlief bei den kotierten Aktien in ruhigen Bahnen. Die Abschlüsse gingen merklich zurück. Dementsprechend auch das Gesamtvolumen. Der ZKB KMU Index verlor in der Berichtswoche 0.19%. Die Gewinner- und Verliererliste liefert ein gemischtes Bild.

Marktbericht: 8. Juni – 12. Juni 2015

Interessanterweise befinden sich gewisse Aktien von Gesellschaften aus dem Tourismussektor wieder im Fokus der Anleger. Zu den Volumenleadern gehörten die AG für die Neue Zürcher Zeitung, Wassserwerke Zug AG, CKW und die Weleda PS Papiere. Letztere gaben vor einigen Wochen den erfolgreichen Turnaround bekannt.

Die Urnenabstimmung der Gemeinde Klosters-Serneus hat mit einer Mehrheit von rund 75% der Bezugsrechtausübung zur Zeichnung von 82‘400 neuen Namenaktien im Betrag von CHF 2.06 Mio. der Klosters-Madrisa Bergbahnen AG zugestimmt. Dem Verwaltungsrat liegen aktuell rund CHF 10.3 Mio. von mehr als 250 Aktionären an Interessensbekundungen vor. Ein-schliesslich dem Darlehen von CHF 5 Mio. der Graubündner Kantonalbank belaufen sich die Finanzierungsabsichten aktuell somit bereits auf rund CHF 15.3 Mio. Die verbindlichen Zeichnungen erfolgen anschliessend an die Generalversammlung auf den dafür vorgesehenen Zeichnungsscheinen während der Bezugsperiode vom 29. Juni bis 17. Juli. Zu Beginn der Bezugsperiode wird der Emissionsprospekt vorliegen.

CEO Thomas Hunziker verlässt die Lenzerheide Bergbahnen AG. Seine Nachfolge übernimmt der bisherige Leiter Administration und Stellvertreter Peter Engler. (AWP)

Im Sihltal entstehen immer mehr Arbeitsplätze und neue Wohnungen. Die Sihltal Zürich Uetliberg Bahn (SZU; handelbar auf eKMU-X) rechnet mit einer Fahrgastzunahme bis 2030 von 80%. Sie will deshalb auf der entsprechenden Bahnlinie längere Züge und den 7.5-Minuten-Takt einführen. Die Aktien werden nur sehr selten auf eKMU-X gehandelt. Es handelt sich um einen Zürcher Liebhaberwert.

Die CKW-Gruppe (handelbar auf eKMU-X) hat im ersten Halbjahr 2014/15 etwas weniger Umsatz und Reingewinn erzielt. Die konsolidierte Gesamtleistung sank um 2,3% auf CHF 455.2 Mio. Die Gesamtleistung im Segment Energie ging um CHF 29.1 Mio. auf CHF 208.3 Mio. CHF zurück. Im ersten Halbjahr seien 38 Photovoltaik-anlagen installiert worden. Die Gesamtleistung stieg um  CHF 3 Mio auf CHF 68.3 Mio. Während das Ergebnis auf Stufe EBIT zwar um 2.2% auf CHF 87.9 Mio. anstieg, blieb unter dem Strich ein um 1.7% tieferer Reingewinn von CHF 81.2 Mio. Die Geschäftsleitung rechnet auch in Zukunft mit tiefen Europäischen Strompreisen. Das Aufheben der Euro-Untergrenze verstärke die Herausforderungen zusätzlich.

Die Bank Von Roll AG verlängert ihr Rückkauf Angebot für die Namenaktien im Nennwert CHF 500.- bis zum 31. Juli 2015. Der Preis liegt unverändert bei CHF 1‘000.-.

Die AZ Medien AG will mit ihrem Online Portal Watson ins nahe Ausland gehen. Man werde zuerst nach Deutschland gehen, danach sei der Launch von „Watson.at“ geplant. Punkto „Watson.de“ sei man bereits „in sehr konkreten Gesprächen, für Österreich müssen wir erst noch einen Partner finden“, sagte Watson Gründer Hansi Voigt.

In der Schweiz ist 2014 zwar mehr Werbung als im Vorjahr betrieben worden, doch gleichzeitig schrumpften die damit erwirtschafteten Erlöse leicht, schreibt die „NZZ“. Die Netto-Werbeumsätze schrumpften 2014 laut der SWS um 1,6 Prozent auf CHF 4.2 Milliarden . Das für Werbung beliebteste Medium bleibt gemäss „NZZ“-Artikel weiter die gedruckte Presse mit einem Marktanteil von rund 37 Prozent, vor der Direktwerbung (25%) und dem Fernsehen (18%). Die auseinanderlaufende Entwicklung von Brutto- und Nettoumsätzen im Zeitungsbereich weist auf einen starken Preisdruck hin. Diesem Trend vermochte sich letztlich keines der vier grossen Verlagshäuser Tamedia (Umsatz 2014: + 4%), Ringier (– 4%), NZZ Mediengruppe(– 2%) und AZ Medien (+ 2%) zu entziehen. Aussenwerbung, Radio und Kino spielen im Vergleich zu Presse und TV eine etwas geringere Rolle. Immer wichtiger wird dagegen die Internet-Werbung. Die SWS könne dazu aber keine Nettozahlen veröffentlichen, weil sie von den betroffenen Unternehmen weiterhin keine ausreichenden Informationen erhalte.

Wochengewinner

150616_chart_2

Wochenverlierer

150616_chart_3

Ausblick
Die angebrochene Handelswoche dürfte auch in ruhigen Bahnen verlaufen.

Kalender

150616_chart_4

Weitere Informationen auf www.zkb.ch/ekmux

150616_chart_5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.