Ausserbörslicher Handel ZKB: Höhere Volumen – geringere Anzahl Abschlüsse

Ausserbörslicher Handel ZKB: Höhere Volumen – geringere Anzahl Abschlüsse

Marktbericht

Zürich – Die Volumen im ausserbörslichen Handel haben in der vergangenen Handelswoche zugenommen. Die Anzahl der Abschlüsse ging gegenüber der Vorwoche aber auf 86 von 126 zurück. Derweil notierte der eKMU-X Index um 0.64% höher auf 1’187.79 Punkten.

Insgesamt stiegen die Volumen um 18.8% auf 1.93 Millionen Franken. Volumenstärkste Titel waren einmal mehr die Aktien der Neuen Zürcher Zeitung mit 692’100 Franken. Auch die Cham Group und Weleda PS erzielten Volumen von mehr als 100’000 Franken.

Die grössten Gewinner waren in der vergangenen Handelswoche zwei Bergbahnen. So konnten die Weisse Arena-Aktien um 3.6% und die Pilatus Bahn AG um 3.4% zulegen. Auch die Aktien von Sia-Haus AG (+3.1%), WWZ (+2.1%) gingen mit einem deutlichen Plus aus der Handelswoche.

Auf der Gegenseite büssten SGV Holding mit -3.5% am kräftigsten ein. Tiefer wurden zudem die Titel von Stadtcasino Baden (-3.4%), acrevis Bank AG (-1.2%) und Precious Woods (-1.1%) gestellt.

Die Wochengewinner wurden dabei von einem positiven Zwischenfazit der hiesigen Seilbahn-Branche zur laufenden Wintersaison beflügelt. So lagen die Gästezahlen per Ende Januar gesamtschweizerisch 17.8% über dem Fünf-Jahres Durchschntt, wie der Branchenverband Seilbahnen Schweiz mitteilt.

Ansonsten waren die Neuigkeiten in der vergangenen Woche dünn gesät. Die auch an der Schweizer Börse SIX kotierten Conzzeta-Guppe meldete für 2019 auf vergleichbarer Basis einen Umsatzrückgang von 4.9%. Der Auftragseingang der Sparte Blechverarbeitung ging gegenüber dem Vorjahr um 6.5% zurück.

Unternehmensnachrichten

Die Conzzeta-Gruppe erzielte 2019 einen Nettoumsatz von CHF 1’573.2 Mio. Zu konstanten Wechselkursen und bereinigt um Ànderungen im Konsolidierungskreis, lag der Nettoumsatz um 4.9% unter Vorjahr. Auf derselben Basis glitt der Auftragseingang im Segment Sheet Metal Precessing um 6.5% (rapportiert 7.3%) zurück.
Conzzeta bestätigt die Erwartung einer gegenüber dem Vorjahr leicht verbesserten EBIT-Marge für 2019, ohne den zum Halbjahr 2019 kommunizierten Veräusserungsgewinn aus dem Verkauf des Segments Glass Processing. Conzzeta wird am 17. März 2020 das Jahresergebnis für 2019 sowie die Erwartungen für das laufende Jahr publizieren. (Medienmitteilung)

Die Schweizer Seilbahnbranche blickt auf eine gute erste Hälfte der Wintersaison zurück. Deutlich mehr Gäste bei Saisonhalbzeit. Per Ende Januar lagen die Gästzahlen gesamtschweizerisch 17.8% über dem Fünf-Jahres-Durchschnitt. Dies zeit das Saison-Monitoring von Seilbahnen Schweiz. (Medienmitteilung Seilbahnen Schweiz)

An der Generalversammlung der Brauerei Falken AG vom 13.12.2019 stimmten die Aktionäre der generellen Statutenänderung, der Umwandlung der Inhaber- und Vorzugsaktien Brauerei Falken AG in Namenaktien der Brauerei Falken AG, im Verhältnis 1:1 zu.
Nach dem Umtausch beträgt das Aktienkapital unverändert CHF 1.5 Mio. und setzt sich aus 3’000 Namenaktien mit einem Nennwert von je CHF 500 zusammen.
Stichtag: 24. Februar 2020 / Buchungsdatum: 26. Februar 2020

Ausblick
Für die laufende Handelswoche gehen wir von keinen grösseren Umsätzen aus. Saisonal bedingt dürften weiterhin die Bergbahn- und Tourismus-Aktien im Vordergrund stehen. (awp) (ZKB/mc/ps)


logo_zkb
Zusätzliche Informationen zum ZKB KMU Index wie

  • aktuelle Nebenwert-Kurse
  • Kursverläufe
  • Unternehmensporträts
  • und vieles mehr

finden Sie bei der Zürcher Kantonalbank hier…
 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.