Neuer Anlagerendite-Indikator für Immobilienfonds in der Schweiz

Mietwohnung

Für die Immobilienfondsbranche ist die Anlagerendite eine der wichtigsten Kennzahlen.

Basel – Die Swiss Funds Association SFA (SFA) lanciert den SFAAnlagerenditeindikator (SFA ARI®) für börsenkotierte schweizerische Immobilienfonds. Damit wird erstmals die von den jeweiligen Fonds erwirtschaftete Anlagerendite anhand eines Indikators ersichtlich und vergleichbar.

Der SFA ARI® ist auf den Homepages der SFA und der Swiss Fund Data (SFD) abrufbar und steht allen Interessierten kostenlos zur Verfügung. „Mit dieser Premiere in der Schweiz wollen wir die Transparenz im Immobilienfondsgeschäft und die Vergleichbarkeit der verschiedenen Fonds erhöhen sowie die Datengrundlage vereinheitlichen“, erklärt Martin Thommen, Präsident der SFA. „Der SFA ARI® stellt nicht auf die Börsenkurse ab, sondern zeigt die Wertentwicklung des Immobilienportefeuilles auf. Wir sind überzeugt, dass sich der neue Indikator als wichtige Benchmark der Immobilienfondsindustrie etablieren wird“, sagt Dr. Matthäus Den Otter, Geschäftsführer der SFA.

Anlagerendite als eine der wichtigsten Kennzahlen
Für die Immobilienfondsbranche ist die Anlagerendite eine der wichtigsten Kennzahlen. Sie gibt Auskunft über die Gesamtrendite des Immobilienfonds unter der Annahme, dass alle Ertragsund Kapitalausschüttungen zum Nettoinventarwert reinvestiert werden. Damit wird die Veränderung des Nettoinventarwertes zwischen Anfang und Ende der Berichtsperiode aufgezeigt. Die jährlichen Bewertungen der Immobilienportfolios werden mitberücksichtigt, d.h. neben den realisierten Kapitalgewinnen oder -verlusten sind auch die nicht realisierten Gewinne oder Verluste eingerechnet. Kursausschläge an der Börse fallen nicht ins Gewicht. Dies ermöglicht eine nachhaltigere Einschätzung der Fondsentwicklung als über die Börsenkurse.

Vierteljährliche Berechnung
Um die effektive Rendite auf Produktstufe der börsenkotierten Schweizer Immobilienfonds untereinander vergleichbar zu machen, beschloss die SFA auf Anregung ihres Fachausschusses „Immobilienfonds“, einen Indikator zu lancieren, der sich auf die Anlagerenditekennzahl stützt und vierteljährlich (jeweils Mitte Januar, April, Juli, Oktober) von der SFD auf Grundlage der jeweiligen Jahresberichte berechnet wird. Das Fondsuniversum bilden sämtliche an der SIX Swiss Exchange kotierten Immobilienfonds, welche direkte Immobilienanlagen in der Schweiz tätigen mit ausschliesslichem Investitionsland Schweiz (Liste auf Seite 2). Fund of Funds oder Schweizer Fonds, die direkt im Ausland investieren, sind damit ausgeschlossen. (SFA/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.