Repower zieht Angaben zur Jahresprognose wegen Coronakrise zurück

Repower zieht Angaben zur Jahresprognose wegen Coronakrise zurück
Roland Leuenberger, CEO Repower AG. (Foto: Repower)

Poschiavo – Der Energieversorger Repower muss die Prognose für das laufende Jahr aussetzen: Für das gesamte Jahr 2020 würden aufgrund der aktuellen Unsicherheiten wegen Covid-19 keine Aussagen gemacht, teilte die Bündner Gesellschaft am Donnerstag mit.

Im Rahmen der Publikation der Jahreszahlen im April war Repower für das laufende Jahr von einem Unternehmensergebnis unter dem Vorjahr ausgegangen. 2019 hatte Repower sein operatives Ergebnis (EBIT) auf 65 Millionen Franken deutlich gesteigert.

Trotz der «schwierigen ökonomischen Rahmenbedingungen» erwarte Repower aber ein «gutes» Halbjahresresultat 2020, hiess es am Donnerstag. Die genauen Zahlen für das erste Semester sollen am 19. August bekanntgeben werden. (awp/mc/ps)

Repower


logo_zkb

Zusätzliche Informationen zu Repower wie

  • aktueller Kurs
  • Kursverlauf
  • Unternehmensporträt
  • und vieles mehr

finden Sie bei der Zürcher Kantonalbank hier…
 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.