Swiss Re schätzt Belastung aus Hochwasser in Europa auf 300 Mio USD

Michel M. Liès
Michel M. Liès. (Foto: zvg)

Michel M. Liès, CEO Swiss Re. (Copyright: Swiss Re)

Zürich – Das Hochwasser der letzten Wochen entlang der grössten Flusssysteme in Zentral- und Osteuropa wird für Swiss Re voraussichtlich Schäden in Höhe von rund 300 Mio. USD, nach Retrozession und vor Steuern, zur Folge haben. Davon betroffen sind grosse Gebiete im Osten Deutschlands, sowie Tschechien, Österreich, Ungarn und die Slowakei. Die Gesamtschäden für die Versicherungsbranche werden auf 3,5–4,5 Mrd. USD geschätzt.

Michel M. Liès, Group Chief Executive Officer von Swiss Re: «Das Extremhochwasser in Zentral- und Osteuropa hat in vielen Gebieten zu menschlichem Leid und materiellen Verlusten geführt. Der betroffenen Bevölkerung sprechen wir unser Mitgefühl aus. Wir werden weiterhin eng mit unseren Partnern und Kunden zusammenarbeiten und dazu beitragen, dass die Betroffenen die finanzielle Unterstützung erhalten, die sie für die Aufräum- und Wiederaufbauarbeiten benötigen.»

Schutzvorkehrungen zeigten vielerorts Wirkung
Wirksame Schutzvorkehrungen haben viele Regionen vor grossen Schäden bewahrt. In Prag beispielsweise kamen mobile Hochwasserschutzbarrieren zum Einsatz. So konnten in weiten Teilen der Stadt grössere Überschwemmungen verhindert werden.

Matthias Weber, Group Chief Underwriting Officer von Swiss Re: «Dank der rechtzeitig ergriffenen Schutzvorkehrungen blieben grosse Gebiete vom Hochwasser verschont. Wirksame Schutzvorkehrungen ermöglichen erschwinglichere Deckungen, und damit können mehr Menschen und Unternehmen von Versicherungsschutz profitieren.» (Swiss Re/mc/ps)

Über Swiss Re
Die Swiss Re Gruppe ist ein führender Wholesale-Anbieter von Rückversicherung, Versicherung und anderen versicherungsbasierten Formen des Risikotransfers. Die von Swiss Re direkt oder über Broker betreuten internationalen Kunden sind Versicherungsgesellschaften, mittlere bis grosse Unternehmen und Kunden desöffentlichen Sektors. Swiss Re nutzt ihre Kapitalstärke, ihre Fachkompetenz und ihre Innovationsfähigkeit zur Entwicklung von Lösungen, die von Standardprodukten bis hin zu ausgeklügelten kundenspezifischen Versicherungsdeckungen für sämtliche Geschäftssparten reichen und das Eingehen von Risiken ermöglichen, was für Unternehmen und den allgemeinen Fortschritt von wesentlicher Bedeutung ist. Swiss Re wurde 1863 in Zürich gegründet und ist über ein Netz von Gruppengesellschaften und Vertretungen an mehr als 60 Standorten präsent. Das Unternehmen wird von Standard & Poor‘s mit «AA–», von Moody’s mit «A1» und von A.M. Best mit «A+» bewertet. Die Namenaktien der Holdinggesellschaft für die Swiss Re Gruppe, Swiss Re AG, sind an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert und werden unter dem Tickersymbol SREN gehandelt. Für weitere Informationen zur Swiss Re Gruppe besuchen Sie unsere Website www.swissre.com oder folgen Sie uns auf Twitter @SwissRe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.