theScreener Analyse: Fahrzeugbau

Autos Halde

Zürich – Im Sektor Fahrzeugbau sind ca. 65% der Börsenmarktkapitalisierung der Branche Automobile & Zubehör vertreten und ca. 2% des globalen Marktes. theScreener analysiert 42 Gesellschaften in diesem Sektor.

Der Sektor Fahrzeugbau befindet sich 19% unter seinem 52 Wochen Hoch und 7% über dem 52 Wochen Tief (halbwöchentliche Schlusskurse). Performance seit dem 7. Oktober 2014: 0,9% gegenüber von 3,9% der Branche Automobile & Zubehör und 2,5% bei TSC_World. Gegenwärtig liegen 35,7% der Titel in einem Aufwärtstrend.

Fundamentale Bewertung
Um festzustellen, ob ein Sektor fair bewertet ist, vergleichen wir diesen Wert mit dem theoretisch fairen Wert gemäss dem Modell von Peter Lynch. Dazu kombinieren wir die PEG Methode, welche das prognostizierte Gewinnwachstum mit dem bezahlten Kurs/Gewinnverhältnis vergleicht, mit unseren Erfahrungswerten.
Auf dieser Basis scheint der Sektor stark unterbewertet.

Das W/PE-Verhältnis liegt über 1.6. Einige Unternehmen dieses Sektors befinden sich in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall hat der prozentuelle Wachstumswert (LF Wachstum) wenig Aussagekraft. Das erwartete P/E (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ist hier ein besserer Indikator

Sektorbericht «Fahrzeugbau» (pdf)

Über theScreener
theScreener bewertet weltweit über 6‘000 Aktien und 15‘000 Fonds & ETFs auf quantitativer Basis. Die Ratings und Analysen werden von Finanzportalen, Banken, Vermögensverwaltern und institutionellen Anlegern verwendet. Mit über 10’000 bedienten Arbeitsplätzen und einer Million analysierter Kundendepots ist die Gesellschaft Marktführer für quantitative Aktienanalysen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.