theScreener-Analyse: Finnland

theScreener-Analyse: Finnland
(Bild: theScreener)

Zug – Am 6. Dezember kommt St. Nikolaus und bringt nicht nur Geschenke, sondern auch den Start zum Jahresschlussspurt. Ob der Weihnachtsmann, wie behauptet wird, in Finnland lebt oder nicht, an Gespür für gutes Marketing mangelt es den sympathischen Nordländern nicht. Zeit für uns, einen genaueren Blick auf deren Aktienmarkt zu werfen.

Dieser hat 2020 fast alle anderen Europäischen Börsen hinter sich gelassen. Einzig Dänemark liegt noch weiter vorne. Bei welchen finnischen Aktien die Luft langsam dünn wird und wo noch mehr drin liegt, erfahren Sie in unserer aktuellen Länderanalyse.

Im finnischen Markt finden sich weniger als 1% der weltweiten Börsenkapitalisierung mit insgesamt 52 durch theScreener analysierten Gesellschaften.

Der OMXH Index befindet sich nahe bei seinem Höchststand der letzten 52 Wochen und 53% über dem tiefsten Kurs der letzten 52 Wochen. Performance seit dem 3. Dezember 2019: 15,2% im Vergleich zu -1,6% des DJ Stoxx 600 und 18,4% des SP500.

Aktuell tendieren 64,8% der Titel aufwärts. (theScreener/mc/ps)

Ausführlicher Analysebericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.