Yova Yellow: Geldanlage für mehr Gleichberechtigung

Yova Yellow: Geldanlage für mehr Gleichberechtigung
Das Yova Yellow Gründerteam. (Foto: Yova)

Zürich – Weniger reden, mehr machen: Unter diesem Motto starten die beiden Zürcher Investment-Experten Yova und Think Yellow die erste Gender-Lens-Investment-Plattform der Schweiz. Mit Yova Yellow investieren Anleger in Portfolien, die sowohl finanzielle Renditen als auch die Gleichberechtigung der Geschlechter zum Ziel haben. Am Schluss profitieren alle.

Frauenstreik, #metoo, #TimesUp – in den letzten Jahren hat sich in der Gender-Debatte einiges bewegt. Nicht genug, finden die Gründerinnen und Gründer von Yova und Think Yellow: “Der Diskurs rund um die Rolle und Rechte der Frau ist gut und wichtig, aber es wird Zeit, dass wir Worte in Taten umsetzen”, sagt Karina Storinggaard, Gründerin von Think Yellow. Yova Impact Investing hat sich in den letzten zwei Jahren als führende Schweizer Plattform für nachhaltiges Investment hervorgetan. Gemeinsam lancieren die beiden Zürcher Unternehmen nun “Yova Yellow”.

Die digitale Investment-Plattform rückt die Gleichberechtigung in den Fokus der Finanzwelt, bzw. wirft einen Blick auf das Thema Investment durch die “Geschlechter-Linse”. Mit Yova Yellow investieren Anleger in Firmen, die sich nachweislich und nachhaltig für Geschlechterthemen einsetzen – sei es Gleichberechtigung am Arbeitsplatz, beim Lohn, Wohlstand oder Lebensqualität. “Mit Yova Yellow geben wir Frauen und Männern ein wirkungsvolles Werkzeug an die Hand, um die Geschlechterkluft schrittweise zu schliessen”, erklärt Karina Storinggaard.

Riesiges Investment-Potenzial
Jedes Jahr werden auf dem globalen Aktienmarkt rund 70 Billionen US Dollar gehandelt. Gewaltige Summen, die, wenn richtig eingesetzt, Grosses bewirken können. Gleichzeitig bleibt das Potenzial der knapp 50% weiblichen Bevölkerung weitgehend unausgeschöpft – eine ökonomisch betrachtet fahrlässige Vernachlässigung: “Zahlreiche Studien beweisen, dass Unternehmen, die auf Geschlechtervielfalt und eine ausgewogene Work-Life-Balance setzen, kreativer sind und bessere Renditen erwirtschaften”, erklärt Mette Rotbøll, Mitgründerin von Think Yellow. Eine McKinsey-Studie schätzt, dass eine konstante Besserstellung der Frau bereits 2025 bis zu 28 Billionen US-Dollar in die globale Wirtschaft spülen könnte.

“Gleichberechtigung ist nicht nur ein fundamentales Menschenrecht, sondern auch eine tolle Investment-Gelegenheit, für Männer und Frauen”, sagt Tillmann Lang, CEO von Yova, “wir sind vom ungemeinen Potenzial der Frauen absolut überzeugt und möchten unseren Kundinnen und Kunden die Möglichkeit geben, in diesen Erfolg und eine Zukunft mit ausgewogenen Geschlechterverhältnissen zu investieren”. Die Kooperation zwischen Yova Impact Investing und Think Yellow entstand aus dem wachsenden Bedürfnis nach einem Gender-Lens-Finanzprodukt sowohl persönlich, als auch auf dem Markt. “Ich bin seit über 20 Jahren in der Investment-Branche tätig und habe bislang kein Produkt gefunden, welches diese Anforderung erfüllt”, sagt Mette Rotbøll. “Wir freuen uns, dass wir unter dem Dach der Yova-Marke nun ein Produkt anbieten können, dass sich spezifisch dem Thema Gleichberechtigung annimmt. Mit Think Yellow haben wir absolute Expertinnen im Bereich des Gender-Lens-Investings gefunden und sind stolz, als vielfältiges Team einen nachhaltigen Beitrag für eine gerechtere Welt leisten zu können”, so Tillmann Lang.

Digital und demokratisch
Dabei ist Yova Yellow kein Produkt für Frauen, sondern soll im Gegenteil möglichst vielen Menschen offenstehen. “Yova Yellow ist wirkungsvoll, nutzerfreundlich, digital und demokratisch. Die Geschlechterdebatte geht schliesslich jeden einzelnen von uns etwas an und wir alle profitieren davon”, sagt Tillmann Lang. Wie bei der regulären Yova-Plattform können Strategien blitzschnell und bequem vom Sofa aus erstellt werden. Investitionen sind ab 2’000 Franken möglich.

Auf www.yovayellow.ch können Nutzerinnen und Nutzer ab sofort kostenlos ihre persönliche Gender-Lens-Investment-Strategie erstellen und investieren. (Yova/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.