Yuh lanciert Handel mit Aktienanteilen ab 25 Franken

Yuh
(Bild: Yuh)

Gland – Die von der Online-Bank Swissquote und der Postfinance gemeinsam betriebene Banken-App Yuh erweitert ihr Angebot. Erstmals können nun mittels «Fractional Trading» auch Anteile von Aktien gehandelt werden. Das Anlageuniversum soll zudem weiter wachsen.

Mit dem Kauf und Verkauf von «Bruchteilen von Finanzinstrumenten» sei die Kundschaft damit in der Lage ab einem Betrag von 25 Franken auch Teile von Aktien zu kaufen, die zu hohen Preisen notieren, wie einer Mitteilung vom Mittwoch zu entnehmen ist.

In der Yuh-App seien mittlerweile 220 Aktien, 5 ETFs, 24 Kryptowährungen und gut ein Dutzend Trend- und Anlagethemen verfügbar. Weitere Ergänzungen sollen noch im Laufe dieses Jahres folgen, heisst es weiter.

33’000 Nutzerinnen und Nutzer
Die im Mai 2021 lancierte App zählt den Angaben nach bereits gut 33’000 Nutzerinnen und Nutzer. Ende Juni waren es gemäss früheren Aussagen des Swissquote-CEO Marc Bürki noch 20’000 gewesen – bis Ende Jahr sollen es rund 50’000 Kundinnen und Kunden sein.

Das Neobank-Angebot sieht Bürki als «Einsteigerprodukt» für potenzielle Kunden von Swissquote und Postfinance. Der durchschnittliche Depotbetrag auf den «Yuh»-Konten betrage rund 2170 Franken, wie Bürki damals sagte. (awp/mc/pg)

Yuh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.