ZFS schliesst Reduktion von New China Life-Anteil auf 15% ab

Martin Senn

ZFS-CEO Martin Senn.

Zürich – Die Versicherung Zurich Financial Services hat den Anteil an der chinesischen Versicherungsgesellschaft New China Life Insurance Co. (NCI) wie geplant auf 15% abgebaut. Die im vergangenen Februar angekündigte Transaktion zur Reduktion des Anteils auf 15 von 20% sei abgeschlossen worden, teilte ZFS am Freitag mit. Wer der oder die Käufer des 5% Anteils sind, werde nicht bekanntgegeben.

Wie bereits anlässlich der Jahresberichterstattung von Mitte Februar mitgeteilt, hatte ZFS die 20-prozentige Beteiligung an NCI per Ende 2010 um rund 1 Mrd USD höher bewertet. Der Verkaufspreis für die 5-prozentige Beteiligung an NCI liege leicht über dem entsprechenden Buchwert am Jahresende, hiess es im Februar. Der Verkaufs-Entscheid widerspiegle zum einen das Bestreben von ZFS, das finanzielle Engagement in einem Geschäft zu managen, über das man nicht die Kontrolle habe. Andererseits werde die unveränderte Einschätzung unterstrichen, dass Chinas schnell wachsende Versicherungsindustrie attraktive Investitionsmöglichkeiten biete. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.