ZKB KMU Index steigt nach Jahreswechsel um 1,8% auf 1’189 Punkte

ZKB Nebenwerte

In der ersten „normalen“ Handelswoche seit dem Jahreswechsel zeig­te sich der ausserbörsliche Markt von seiner positiven Seite.

Da in der Berichtsperiode keine Reishauer­-Titel gehandelt wurden, sank das Gesamtvolumen um fast 60% auf CHF 1.87 Mio. Gleichzei­tig verringerten sich die Abschlüsse von 147 Aktien auf 111. Dennoch konnte der ZKB KMU Index, dank der positiven Performance der In­dexmitglieder um 1.9% zulegen. Am meisten verbesserten sich die Titel der Schweizer Zucker AG. Trotz der anspruchsvollen Situation in der Schweiz, konnte der einzige Zuckerhersteller im Land um über 13% zulegen. Mit dem Einbruch des Winters konnten die, im vergan­genen Jahr, abgestraften Anteile der Weissen Arena wieder etwas an Terrain gut machen. Einmal mehr wurden die Namenaktien der Onlineapotheke Zur Rose Group AG gesucht. Gespannt haben die Investoren auf die Bekanntgabe gewartet, wie viele Aktien der Al Faisaliah Group bei CHF 76 angedient wurden. Heute wurde bekannt, dass der Matterhorn Pharma Holding, welche zur Al Faisaliah Gruppe gehört, über 557‘417 Aktien zu einem Preis von CHF 76.00 angedient wurden. Im Einklang mit Ziffer A.2 des Angebotsprospekts akzeptiert MPH 250’000 ZRG­-Aktien zur Andienung. Entsprechend werden die Andienungen pro rata gekürzt. Auch wurden die Namenaktien des Messorganisators Bernexpo Gruppe gesucht, dies obwohl rund 100 Austeller weniger an der Berner Ferienmesse teilnahmen. Bei den Ver­lieren im Index fallen die Rigi Bahnen AG auf, welche ohne Neuigkei­ten unter leichtem Abgabedruck litten. Trotz der veröffentlichten Gäs­tetransportzahlen der Schilthornbahn AG, welche auf dem Vorjahres-Niveau liegen, beendeteten die Titel die Woche mit einem Minus von 3%.

Im Breitenmarkt ist der eKMU­X Neuling sitEX Properties AG aufgefal­len. Das Basler Immobilienunternehmen konnte um über 5% zulegen. Bei den Verlieren fällt einmal mehr der „Penny – Stock Tec­Sem auf. Auch die Weleda PS litt unter leichtem Abgabedruck. Obwohl die Her­stellerin von Bio­- und Naturkosmetik ende November den Deutschen Nachhaltikeitspreis 2016 in Empfang nehmen durfte. (Quelle: eKMU­)

Unternehmensnachrichten
Die Zur Rose ­Gruppe (ZRG) erhält einen neuen Grossaktionär aus Saudi Arabien. Im Rahmen eines öffentlichen Kaufangebots er­wirbt die zum saudischen Königshaus gehörende Al Faisaliah Group eine Minderheitsbeteiligung von rund 6% an der Ver­sandapotheke. Der Kaufpreis für die Papiere beläuft sich auf ins­gesamt CHF 19 Mio. Die Al Faisaliah Gruppe hatte im Dezember über das Anlagevehikel Matterhorn Pharma Holding ein öffentli­ches Angebot für den Erwerb einer Minderheitsbeteiligung an der Zur Rose Gruppe lanciert. Insgesamt seien bis zum Ablauf der An­gebotsfrist 557’417 ZRG­Aktien zu einem Preis von CHF 76 ange­dient worden, wie die Gesellschaft am Dienstag mitteilt. Zur An­dienung akzeptiert werden jedoch nur 250’000 Anteile. Im Ein­klang mit dem Angebotsprospekt würden die Andienungen ent­sprechend pro rata gekürzt, heisst es weiter. Der Vollzug des Angebots sei auf den 20. Januar vorgesehen. (Quelle: awp)

Die Ferienmesse, welche von der Bernexpo Group AG organi­siert wird hat rund 100 Aussteller weniger. Als Grund werden die vielen terroristischen Anschläge in der letzten Zeit genannt. Den­noch werden wie im Vorjahr 40‘000 Besucher erwartet. (Quelle: Oltner Tagblatt)

Die Zürcher Lokalluftseilbahn Luftseilbahn Adliswil­-Felsenegg konnte im vergangen Jahr 246’000 Fahrgäste befördern, dies ent­spricht dem zweitbesten Jahr. (Quelle:htr.ch)

Die Skiregionen Arosa Lenzerheide und Laax haben sich ver­pflichtet, ihre Skigebiete mit nur noch erneuerbarer Energie zu be­treiben. (Quelle: Südostschweiz)

Die Kapitalerhöhung für die neue Diavolezza Lagalb AG ist gut angelaufen. Bis jetzt wurden Aktien im Wert von CHF 530‘000 gezeichnet, was 40% der angestrebten CHF 1.4 Mio. entspricht. Die Bergbahnen Diavolezza/Lagalb waren bisher im Besitz der En­gadin St. Moritz Mountains AG und werden neu zur Diavolez­za/Lagalb AG. Die Piz­Nair­Bahn kommt ins Portefeuille der Enga­din St.Moritz Mountains AG. Vollzogen wird der Wechsel auf den 1. Juni 2017. (Quelle: Südostschweiz)

Die Schilthornbahn AG konnte im Geschäftsjahr 4‘377‘892 Gäs­te befördern, was über dem Budget von 4 Mio. liegt . Dies ist sind zwar 1.8% weniger als im Vorjahr aber 1.8% über dem 3­Jahres­Durchschnitt. Die Sommersaison verbesserte sich um 12.5%, im Winter sanken die Besucher um 10.8%. Das Jahr 2017 steht ganz im Zeichen des 50­Jährigen Jubiläums des Drehrestaurants Piz­Gloria. Die Generalversammlung findet am 16. Juni 2017 statt. (Quelle: Medienmitteilung)

Kasinos sollen für Netzsperren bezahlen. Bundesrat und Stände­rat möchten ausländische Anbieter von Geldspielen mittels Netz­sperren vom Schweizer Markt ausschliessen. Dagegen wehrten sich die Internetanbieter bisher erfolglos. Nun wollen sie zumin­dest entschädigt werden. (Quelle: NZZ)

Die WWZ AG haben ihre erste öffentliche Stromtankstelle in Cham in Betrieb genommen. An der Tankstelle können zwei Fahr­zeuge gleichzeitig mit Strom versorgt werden. Getankt wir mit WWZ Sonnenstrom. (Quelle: Medienmitteilung)

Ausblick
Mit dem nun definitiven Wintereinbruch in der Schweiz erwarten wir weiter mehr Bewegungen in den Wintertourismusaktien. Aufgrund der laufenden Offerte an die Zur Rose Aktionäre kann mit weiteren Bewe­gungen im Titel gerechnet werden. (ZKB/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.