China verzeichnet Inflation so hoch wie zuletzt 2012

China verzeichnet Inflation so hoch wie zuletzt 2012
Einkaufen in einem Supermarkt in Hangzhou in der chinesischen Provinz Zhejiang.

Peking – Die Inflation in China hat sich im November überraschend deutlich beschleunigt. Die Verbraucherpreise legten im Jahresvergleich um 4,5 Prozent zu, wie das Statistikamt am Dienstag in Peking mitteilte. Die Inflation ist damit so hoch wie zuletzt 2012. Grund sind stark gestiegene Schweinepreise. Analysten hatten im Schnitt bei den Verbraucherpreisen nur mit einem Anstieg von 4,3 Prozent gerechnet. Im Oktober hatte die Inflation wegen stark gestiegener Schweinepreise bereits deutlich zugelegt. Die Verbraucherpreise hatten sich um 3,8 Prozent erhöht.

Wie bereits im Vormonat verzeichneten die Statistiker im November einen Rückgang der Erzeugerpreise, die um 1,4 (Vormonat 1,6) Prozent sanken und damit in etwa wie von Experten erwartet. Ökonomen sehen als Ursachen eine schwächere wirtschaftliche Aktivität sowie eine schwache Inlandsnachfrage. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.