Eurozone: Industrie setzt Erholung von Corona-Einbruch fort

Eurozone: Industrie setzt Erholung von Corona-Einbruch fort
(Bild: © Christian42 / AdobeStock)

Luxemburg – Die Industrie der Eurozone setzt ihre Erholung von dem schweren Corona-Einbruch im Frühjahr fort. Im Oktober erhöhten die Unternehmen ihre Produktion zum Vormonat um 2,1 Prozent, wie das Statistikamt Eurostat am Montag in Luxemburg mitteilte. Analysten hatten im Schnitt einen geringfügig schwächeren Zuwachs um 2,0 Prozent erwartet. Das Resultat für den Vormonat September wurde von zunächst minus 0,4 Prozent auf plus 0,1 Prozent revidiert.

Der Produktionszuwachs im Oktober fiel breit aus. Fast alle relevanten Bereiche legten spürbar zu. Besonders deutlich stieg die Herstellung von Investitionsgütern. In der Europäischen Union (EU) fielen die Ergebnisse ähnlich aus.

Wie schwer die Krise wiegt, zeigt der Jahresvergleich: Gegenüber Oktober 2019 liegt die Industrieproduktion immer noch 3,8 Prozent tiefer. Dennoch ist die Industrie wesentlich besser aus der Krise gekommen als die Dienstleister, die erheblich stärker unter den neuen Corona-Beschränkungen leiden. (awp/mc/ps)

Eurostat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.