Fussabdruck im Mondstaub: Originalfotos von Astronauten werden versteigert

Fussabdruck im Mondstaub: Originalfotos von Astronauten werden versteigert
Das Foto »The first human-taken color photograph of Earthrise« von William Anders aus dem Jahr 1968 zeigt die Erdkugel vom Weltall aus gesehen (Foto: picture alliance/dpa/NASA/Ketterer Kunst GmbH/SPIEGEL)

Ein ehrfürchtiges Bild: Die Erde als kleiner Ball im unendlichen, schwarzen Weltall. Mehr als 300 Fotos aus den Anfängen der Raumfahrt und aufgenommen von berühmten Astronauten werden nun zu Geld gemacht.

Das erste Foto, das je ein Mensch auf dem Mond aufgenommen hat, zeigte ausgerechnet einen Müllsack. Gemacht hatte es Neil Armstrong 1969 mit seiner Hasselblad-Kamera und im Hintergrund ist ein Teil der Mondlandefähre von Apollo 11 zu sehen.

Auf der berühmten Apoll-Mission knipste Armstrong noch viele Fotos, genau wie viele weitere Raumfahrer nach ihm. Solche Weltall-Fotos von den Anfängen der Raumfahrt werden ab 20. Juni vom Auktionshaus Ketter Kunst online versteigert. Die 377 Originalaufnahmen aus der Sammlung von Victor Martin-Malburet aus Paris entstanden zwischen 1958 und 1972.

Lesen Sie den ganzen Beitrag bei SPIEGEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.