„No Time To Die“: Neuer James Bond-Film erneut verschoben

„No Time To Die“: Neuer James Bond-Film erneut verschoben
Daniel Craig muss weiter auf seinen nächsten Einsatz warten.

London – Der neue James Bond-Film „No Time To Die“ lässt weiter auf sich warten. Die 007-Macher teilten in der Nacht zu Freitag mit, dass „Keine Zeit zu sterben“ weltweit nun erst am 8. Oktober in die Kinos kommen soll. Es handelt sich bereits um die fünfte Verschiebung, die dritte wegen der Coronavirus-Pandemie.

Ursprünglich hätte die Premiere im Oktober 2019 stattfinden sollen. Wegen eines Wechsels auf dem Regiestuhl und wegen Nachbesserungen am Drehbuch wurde der Start zunächst auf Februar, dann auf April 2020 verschoben. Nach dem Ausbruch des Coronavirus verlegten die Produzenten den Termin erst in den November 2020, später auf März 2021 und nun nochmals nach hinten in den Oktober.

Die Kinobetreiber weltweit stecken wegen der Coronavirus-Pandemie in der Krise. An vielen Orten sind die Kinos seit Monaten geschlossen. Eine Veröffentlichung von „No Time To Die“ auf einer Streamingplattform haben die James Bond-Macher bisher ausgeschlossen. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.