Nordkorea setzt sein Atomprogramm aus

Kim Jong Un

Kurswechsel? Nordkoreas neuer Machthaber Kim Jong Un.

Pjöngjang – Nordkorea ist offenbar bereit, die Urananreicherung und die Atomtests zu stoppen. Auch internationale Inspekteure sollen wieder Zutritt zu dem sonst völlig abgeschotteten Land erhalten. Im Gegenzug sind die USA bereit, Lebensmittel zu liefern.

Die staatliche Nachrichtenagentur Nordkoreas hat entsprechende Informationen der US-Regierung bestätigt. Die Urananreicherung in der Atomanlage Yongbyon werde eingestellt, hiess es. Das US-Aussenministerium gab bekannt, die USA hätten zugestimmt, im Gegenzeug die Details einer geplanten Lebensmittelhilfe zu konkretisieren. So sollen die Verhandlungen über die Lieferung von 240’000 Tonnen Lebensmittel an Nordkorea abgeschlossen werden.

Das nordkoreanische Atomprogramm sorgt seit Jahren für Spannungen. Ob nach dem Tod von Machthaber Kim Jong Il und der Inthronisierung von dessen Sohn Kim Jong Un nun aber wirklich ein Umdenken stattgefunden hat, wird sich noch weisen müssen. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.