Obama lädt Republikaner um Mehrheitsführer Boehner zum Gespräch

Barack Obama

US-Präsident Barack Obama

Washington – Im erbittert geführten US-Haushaltsstreit sucht Präsident Barack Obama das Gespräch mit den gegnerischen Republikanern. Das Präsidialamt habe für Donnerstag zu einem Treffen eingeladen, erklärte ein Sprecher von John Boehner, dem Mehrheitsführer der Republikaner im Repräsentantenhaus.

An dem Gespräch würden neben Boehner und seinem Stellvertreter Eric Cantor auch mindestens zwei Vertreter der erzkonservativen Tea-Party-Bewegung teilnehmen.

Runde kleiner als vorgesehen
Obama habe ursprünglich alle Republikaner aus dem Repräsentantenhaus zum Gespräch eingeladen. Boehner habe sich aber dazu entschieden, den Teilnehmerkreis von Seiten der Republikaner auf 18 zu beschränken, erklärte dessen Sprecher. Bereits am Mittwoch wollte Obama mit Vertretern der Demokraten im Repräsentantenhaus über einen Ausweg aus dem Haushaltsstreit beraten. In den USA sind seit anderthalb Wochen zahlreiche Bundeseinrichtungen geschlossen, weil sich Demokraten und Republikaner bis zu Beginn des Haushaltsjahres am 1. Oktober nicht auf einen Übergangsetat einigen konnten. Zudem muss sich der Kongress bis zum 17. Oktober auf eine Anhebung der Schuldenobergrenze verständigen. Ansonsten droht den USA die Zahlungsunfähigkeit.(awp/mc/cs)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.