Ocean Photographer of the Year: Leben unter der Oberfläche

Ocean Photographer of the Year: Leben unter der Oberfläche

Erstaunliche Tiefseegestalten, süsse Pinguine und Kreaturen im Kampf gegen den Müll: eine Reise in die Tiefen der Ozeane durch die Linsen der besten Unterwasserfotografen.

Die Schönheit des Ozeans zeigen und die Bedrohungen, denen er ausgesetzt ist. Das ist die Mission des Unterwasserfotowettbewerbs, den das Oceanographic Magazine einmal im Jahr ausschreibt. Die Bilder zeigen den Ozean als das, was er ist – oder zumindest, was er sein sollte –: ein Ort voller Leben, Farben und Wunder. «Sie erinnern uns auch an die Ungerechtigkeiten, die wir ihm zufügen», sagt Marc A. Hayek, einer der Juroren der Ocean Photography Awards.

Zum ersten Mal wurde auch der Female Fifty Fathoms Award vergeben, der inspirierende Frauen in der Meeresfotografie auszeichnet. Meeresschildkröten, Tiefseefische, Pinguine, Wale und Quallen – sie alle waren im Rennen. Hier eine Auswahl der besten Bilder.

Sehen Sie die Bilder bei ZEIT ONLINE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.