Stimmung in Chinas Industrie hellt sich etwas stärker als erwartet auf

China
(Bild: Fotolia/openwater)

Peking – Die Stimmung der Einkaufsmanager in Chinas Industriebetrieben hat sich etwas stärker als erwartet verbessert. Der Stimmungsindikator für Juli sei auf 49,7 Punkte gestiegen, nach 49,4 Punkten im Monat zuvor, teilte das Statistikamt am Mittwoch in Peking mit. Analysten hatten zwar mit einem leichten Zuwachs gerechnet, waren aber im Schnitt nur von 49,6 Punkten ausgegangen.

Damit liegt der Stimmungsindikator nur noch knapp unter der Wachstumsmarke von 50 Punkten. Erst bei Werten oberhalb dieser Marke gehen Experten von einem Wachstum in der Industrie der zweitgrössten Volkswirtschaft der Welt aus.

Stimmung im Dienstleistungssektor eingetrübt
Während sich die Stimmung in der Industrie aufhellte, trübte sie sich im Bereich Dienstleistungen stärker als erwartet ein. Allerdings liegt der entsprechende Indikator auf einem deutlich höheren Niveau als sein Gegenstück zur Industrie. Er hielt sich auch deutlich oberhalb der Wachstumsschwelle.

Für Juli meldete das Statistikamt einen Rückgang des Indikators für den Bereich Dienstleistungen auf 53,7 Punkten, nach 54,2 Zähler im Monat zuvor. Analysten hatten nur einen Rückgang auf 54,0 Punkte erwartet.

Bei den Indexwerten des chinesischen Statistikamtes wird vor allem die Stimmung in grossen und staatlichen Unternehmen erfasst. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.