Avaloq läutet neue Ära für vertrauenswürdiges Banking ein

Francisco Fernandez
Avaloq-CEO Francisco Fernandez.

Zürich – Avaloq arbeitet im Rahmen einer Partnerschaft mit IBO zusammen, um Performance-Rankings im Banking zu ermöglichen und das Vertrauen in Finanzdienstleister zu stärken.

Der künftige Erfolg der Finanzindustrie beruht in hohem Masse auf Vertrauen, Transparenz und Kundenbefähigung. Technologie ebnet den Weg für eine wirksame Umsetzung dieser Elemente des modernen Bankings. Vor diesem Hintergrund tritt Avaloq in eine Partnerschaft mit IBO ein, um Performance-Rankings im Banking zu ermöglichen und das Vertrauen in Finanzdienstleister zu stärken.

Für Banken und Vermögensverwalter ist die Reputation in den letzten zehn Jahren noch wichtiger geworden. «Da Kunden sensibel auf Meldungen zur Finanzbranche reagieren, suchen Banken nach Möglichkeiten, ihr Engagement für ihre Kunden zu verdeutlichen – und zwar mit den richtigen Produkten, durch Professionalität und insbesondere mittels erhöhter Transparenz», sagt Francisco Fernandez, CEO der Avaloq Gruppe. «Technologie erleichtert vertrauenswürdiges Banking. Die richtige Technologieplattform ermöglicht die Einhaltung regulatorischer Anforderungen. Standardisierte Prozesse reduzieren die Häufigkeit menschlicher Fehler und vermindern das Betrugs- und Manipulationsrisiko. Innovative Tools wiederum helfen den Anwendern, die Performance und das Risiko ihrer Portfolios zu vergleichen.»

Ein Bereich, für den dies von besonderer Relevanz ist, ist die Anlageperformance. Der Trend geht dahin, den Anwendern zu ermöglichen, die Portfolioperformance ähnlicher Kunden mit identischem Risikoprofil miteinander zu vergleichen. Dies erlaubt eine verbesserte Risikokontrolle und vertiefte Einblicke in die Portfolioperformance.

IBO – eine preisgekrönte Lösung, um Anlageerträge zu vergleichen und einzustufen
Hier kommt Avaloqs neue Partnerschaft mit IBO, dem zweimaligen Gewinner der WealthBriefing Swiss Awards, ins Spiel: Mit dem IBO Performance Watcher können Banken und ihre Kunden vergleichbare Portfolios messen und nachvollziehen, wie sie sich im Vergleich zu Portfolios anderer Vermögensverwalter entwickeln.

Die Software bietet nicht nur Kunden und ihren Bankberatern die Möglichkeit, die Erträge mehrerer Portfolios zu vergleichen, sondern bezieht auch die Risikobereitschaft eines Kunden mit ein. Die Risikokontrolle wird verbessert, und es werden vertiefte Einblicke in die Portfolioperformance gewährt.

«Aufgrund mehrerer Negativereignisse ist das Vertrauen – die tragende Säule für eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung – in die Finanzbranche allmählich geschwunden. Genau dieses Problem wird mit der Möglichkeit, die Performance und das Risiko von Portfolios einschätzen zu können, adressiert. Das Angebot kommt nicht nur Kunden zugute, sondern auch der Bank selbst», sagt Marc Lussy, Leiter Business Development & Digital Marketing bei IBO. «Bankberater und Anleger erhalten laufend aktuelle Informationen, während Vermögensverwalter anonym die Portfolioperformance ähnlicher Kunden mit identischem Risikoprofil miteinander vergleichen können. Vermögensverwalter erhöhen dadurch die Transparenz und Kunden werden befähigt, die Performance verschiedener Portfolios einzustufen und zu messen. Dadurch steigt letzten Endes das Vertrauen der Kunden in ihren Finanzdienstleister.»

Avaloq hat das professionelle Monitoring- und Reporting-Tool von IBO komplett in die Avaloq Banking Suite integriert. Alle Banken, die die Avaloq Banking Suite nutzen, können IPO Performance Watcher lizenzieren. IBO prüft zudem momentan weitere Integrationsmöglichkeiten mit Avaloq und entwickelt eine digitale Bankenfunktionalität auf Grundlage der Avaloq Entwicklerplattform. (Avaloq/mc)

Avaloq
Firmeninformationen bei monetas

Über Avaloq: Essential for Banking
Die Avaloq Gruppe ist ein international führendes Fintech-Unternehmen. Mit seiner Gesamtbankenlösung, der Avaloq Banking Suite, und seinem internationalen Netzwerk von BPO-Zentren bietet Avaloq weltweit vertrauenswürdiges und effizientes Banking mit besonderer Benutzerfreundlichkeit an. Mit seinen integrierten BPO-Dienstleistungen ist Avaloq der einzige unabhängige Anbieter im Finanzbereich, der seine Software sowohl selbst entwickelt als auch betreibt.

Das wachsende Ökosystem von Avaloq umfasst:
– mehr als 2000 Mitarbeitende (Vollzeitäquivalent) aus 66 Nationen
– drei F&E-Zentren in Zürich, Edinburgh und Manila sowie drei BPO-Zentren in Lugano, Singapur und Berlin
– mehr als 500 Drittentwickler, die gemeinsam mit Avaloq Innovationen schaffen
– 155 Finanzinstitute und Vermögensverwalter aus den wichtigsten Finanzzentren der Welt, die die Technologie von Avaloq gewählt haben, um Vermögenswerte von total über 4000 Milliarden CHF zu verwalten
– 270 Raiffeisenbanken in der Schweiz, die Dienstleistungen von ARIZON in Anspruch nehmen, einem Joint Venture von Raiffeisen Schweiz und Avaloq mit über 300 Mitarbeitenden

Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz hat Niederlassungen in Berlin, Edinburgh, Frankfurt, Hongkong, Leipzig, London, Lugano, Luxemburg, Madrid, Manila, Nyon, Paris, Singapur, Sydney und Zürich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.